• Home
  • Do, 24. Okt. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Vorbild Rom

Stadt stellt kostenlose Trinkbrunnen auf

 

Köln (dpa/lnw, sp) - In Rom heißen sie "nasoni", was ungefähr "große Nasen" bedeutet - und nun gibt es sie auch in Köln: Trinkwasserbrunnen.

 

Spaziergänger, Jogger, Gäste und alle anderen können sich dort kostenlos erfrischen, jedenfalls in der frostfreien Zeit. Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) nahm am Dienstag den ersten Probeschluck. «Trinkwasserspender sind eine Bereicherung für alle und auch für das Stadtbild», sagte sie. «Der kostenlose Schluck ist nicht nur an heißen Tagen ein gutes Angebot und steht überhaupt nicht in Konkurrenz zur gemütlichen Pause in einem Café oder Gasthaus.»

Die Anregung für die Trinkbrunnen war von Schülern der Kölner Gesamtschule Holweide gekommen. Die Bezirksvertretung Innenstadt hatte außerdem einen Prüfauftrag gestellt.

Vorerst sollen zwölf Trinkwasserbrunnen aufgestellt werden, die von den Bezirksvertretungen festgelegt werden. Die RheinEnergie wird nach Angaben der Stadt alle vier Wochen die Trinkwasserqualität der Brunnen in ihrem eigenen Labor überpürfen. (Symbolfoto: imago images / Olaf Döring)

Onlinespiele

spiele_bubbles_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen