• Home
  • Mi, 1. Apr. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Zochleiter Kirsch

Intime Bekenntnisse bei "Loss mer schwade"

Nicht mehr lange - und der Rosenmontagszug rollt! Knapp zwei Wochen vor dem Höhepunkt des Fasteleer war Holger Kirsch als Zochleiter deshalb beim Kölsch-Talk Loss mer schwade der perfekte Talkgast. Und bei Moderator JP Weber plauderte der Familienvater (drei Mädchen), der 2015 selbst Prinz Karneval war, nur so aus dem Nähkästchen.

 

Dass er gerne auf der Deutzer Freiheit den Zoch eines Tages enden sehen würde, dass er sich sofort wieder als Prinz in die Menge stürzen würde, wie sehr ihn seine Frau während der Session seinerzeit unterstützte und coachte und wie er sie kennenlernte, bewegte die Zuhörer em Hähnche und an den Livestreams, die mehr als 25 000 Aufrufe verzeichneten: "Das war Altweiber im Haus Unkelbach. Ich ging auf sie zu und sagte: Dich werde ich heiraten und ich werde Prinz Karneval"

Beides geschah und inzwischen ist Architekt Kirsch der neue Zugleiter, verantwortlich für das größte Event unter freiem Himmel in Europa. Auch die Mottos der jüngst vorgestellten neuen Wagen kamen natürlich zur Sprache, "Wieviel Mut gehört dazu, politische Themen im Zug zu bearbeiten?", wollte der bestens aufgelegte Weber wissen, als auch OB Henriette Reker spontan em Hähnche Platz nahm und an der Seite von Gastgeber Manfred Schubi Zender sowie Festkomittee-Sprecher Michael Kramp den Talk verfolgte.

"Du spielst auf den AfD-Wagen im Zug an, dieses Jahr. Wir haben jahrelang die AfD nicht im Zug auftreten lassen, wir wollten dieser Partei keine Plattform bieten. Jetzt ist aber ein Zeitpunkt erreicht, wo das nicht mehr geht, wo wir als Karnevalisten ganz klar Farbe bekennen müssen. Dann gehört diese Partei einfach abgestraft", so Kirsch, der verriet, dafür auch gleich Reaktionen aus dem rechten Lager erhalten zu haben: "In der Tat war das heute so, dass auf meinem Mail-Account „nette“ Nachrichten eingeflogen sind, die da hießen, ihr links-grünen Hetzer, es soll an Rosenmontag Kuhscheisse regnen auf euch. Da sind wir aber ja noch harmlos unterwegs, ich habe mich als ich das Amt übernommen habe mit Jaques Tilly ausgetauscht. Was der über die Jahre ertragen muss, ist nicht zu beschreiben."

Doch dann wurde es wieder heiter und zum guten Schluss stimmte das Duo mit Mundharmonika und Flitsch gar noch Kölschs Liedgut an. "Läuft! Einfach klasse, dass auch Frau Reker noch vorbeischaute. Die Leute haben heute viel über den Karneval erfahren, so muss es sein. Die Rückmeldungen sind genial, Danke an unseren JP für die perfekte Moderation", freuten sich die Loss mer schwade-Gründer Markus Krücken und Eddy Bopp, die schon am kommenden Montag (17.2) den nächsten Stargast präsentieren können.

Bei Loss mer schwade im Reissdorf am Hahnentor wird - nur ein Tag nach dem großen Spiel gegen die Bayern - der FC-Manager Horst Heldt der Talkgast sein. Moderiert wird der Abend dann von FC-Influencer Martin Schlüter. (red, Foto: Bopp)

Onlinespiele

spiele_bubbles_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen