• Home
  • Do, 13. Dez. 2018
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

"Grün hoch 3"

Grün und kühl: so will Köln dem Klimawandel trotzen

Wenn es im Sommer sehr heiß ist, hilft Grün: Begrünung von Dächern, Fassaden und Innenhöfen verbessert das Kölner Stadtklima, bringt Kühle. Und wird von der Stadt gefördert.

Der heiße Sommer steckt vielen Kölnern noch in den Knochen. Und Experten prophezeien für Kölns Innenstadt künftig sogar noch höhere  Temperaturen: bis bis zu 45 Grad können es werden. Dem Klimawandel sei dank. Um die Folgen dieses in der Stadt etwas zu mildern, können Fassaden-, Hinterhof- und Dachbegrünung helfen. Begrünung hilft durch Verdunstung, die Temperaturen zu senken. Außerdem bindet sie Staub.

Um Begrünung der Stadt Privatleuten, Vereinen, Initiativen und kleinen Firmen schmackhaft zu machen, hat die Stadt Köln das Förderprogramm „Grün hoch 3“ ins Leben gerufen: Dafür stehen  rund 3 Millionen Euro in den kommenden fünf Jahren bereit.

Das Programm deckt nicht nur Begrünungs-, sondern auch Entsiegelungsmaßnahmen ab, durch welche Schäden von  Starkregen vorgebeugt werden kann. Wasser kann dann direkt im Boden versickern –  Abwassergebühren können außerdem gemindert werden. Dies brachte auch die Städtischen Entwässerungsbetriebe (StEB) mit an Bord.

 

Das wird gefördert:

Gefördert werden zum Beispiel der Aufbau einer Vegetationsschicht, die Entfernung von versiegelnden Bodenbelägen, Rank-Hilfen und bodengebundene Fassadenbegrünungen. Außwerdem gibt es Fördergeld für Pflanzen und Pflanzmaßnahmen, den Abbruch von Mauern, Zäunen und Gebäuden sowie das Anlegen von Hochbeeten. Interessierte können sich beraten lassen, welche Pflanzen für den jeweiligen Standort am besten geeignet sind.

Es gibt einen Zuschuss von 50 Prozent der als förderungsfähig anerkannten Kosten, höchstens jedoch 40 Euro pro Quadratmeter. Der Förderbedarf muss mindestens 500 Euro betragen. Pro Antragsteller gibt es maximal 20.000 Euro im Jahr. Firmen dürfen nicht mehr als 50 Beschäftigte haben, ihr Jahresumsatz darf 10 Millionen Euo nicht übersteigen. Seit das Programm gestartet wurde, liegen gut 30 Anträge vor.

Für Dirk Fröhlich in Ehrenfeld kommt das Förderprogramm zu spät. Sein Haus ist zum Hinterhof hin nämlich schon seit gut zehn Jahren mit wildem Wein bedeckt. Das Regenwasser kann im Boden versickern. Auf zwei neuen Terrassen wachsen sogar kleine Apfelbäume. Das ist nicht nur urgemütlich, sondern war in im sehr heißen Sommer 2018 auch wunderbar kühl: Fröhlich hat mittags zwischen Straßenseite und Hinterhof einen Temperaturunterschied von 11 Grad gemessen! (js; Foto: Jürgen Schön)

Mehr Informationen und Antragsformular: www.stadt-koeln.de/gruenhoch3

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Du es schaffst, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommst Du mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
So verkaufen Sie Ihre Immobilie
Käuferportal
Immobilie zum Top-Preis verkaufen!
Mit unserem neuen Service finden Sie ganz einfach einen Käufer für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück. Immobilie zum Top-Preis verkaufen!
Geschenke zur Punschsaison
Cremig-zarter VERPOORTEN-Punsch

Verschenkfertige Präsente mit cremigem VERPOORTEN, ideal für Ihre nächste Winterparty. Wie wäre es mit
VERPOORTEN-Punsch und VERPOORTOCCINO-Punsch?

Jetzt im Onlineshop bequem und risikolos bestellen!