• Home
  • Fr, 19. Apr. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Polizei vorbereitet

Ditib erwartet 25.000 Erdogan-Anhänger

Die Ditib erwartet zum Besuch von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan mehr als 25.000 Anhänger in Köln zur Moschee-Eröffnung. Auch dank eines Facebook-Aufrufs des Vereins. Doch die Kölner Polizei hat einen Plan für die Menschenmassen in der Tasche.
 

Es wird voll am Samstag in Ehrenfeld: Die Polizei erwartet mehrere 1000 Menschen, die den Präsidenten gerne einmal aus der Nähe sehen oder einen Blick auf die Moschee erhaschen wollen. Die Ditib rechnet jedoch nach Angaben von Polizeipräsident Uwe Jacob mit über 25.000 Besuchern.

Wohin mit den Erdogan-Anhängern?

Tatsächlich geladen sind zur Eröffnungsfeier der Moschee 500 Gäste. Die Polizei erlaubt weiteren 5000 zuvor kontrollierten Menschen den Aufenthalt in der Sicherheitszone rund um die Moschee. Doch was soll mit den übrigen Erdogan-Fans passieren?

 

Der Grüngürtel solle als "Auffangbecken" dienen, erkärt Jacob auf einer Presskonferenz am Donnerstag. Dafür müsse die Ditib nun aber zwingend ein Sicherheitskonzept vorlegen, die Stadt Köln bereite eine entsprechende Verfügung vor.

Einer der größten Einsätze für Köln

Sollten so viele Erdogan-Fans tatsächlich kommen, bedeutete das: mehr als 20.000 Menschen würden den Grüngürtel füllen. Es würden Sanitäter und Sanitäranlagen vor Ort benötigt, außerdem müssten Fluchtwege geschaffen werden. Und das alles nur zwei Tage vor der Veranstaltung. 

Doch was geschieht, falls die Ditib kein (durchführbares) Konzept vorlegt? Theoretisch wäre es dann möglich, die Veranstaltung abzusagen, so der Polizeipräsident. Die Ditib habe die Größe der Veranstaltung nicht richtig eingeschätzt. Die Stadt Köln und die Polizei würden dem Verein jedoch helfen, damit alles friedlich vonstatten gehe.

Um "einen der größten Einsätze für Köln" bewältigen zu können, werden am Samstag mehr als 3000 Polizisten vor Ort sein.

Details zum Besuch Erdogans

Nach wie vor sind Details zum Besuch des türkischen Staatspräsidenten in Köln unklar. Ungeklärt ist auch weiterhin die Frage, ob Erdogan überhaupt im Hotel Steigenberger absteigen wird. Eines jedoch ist sicher: Über Nacht wird der Staatspräsident nicht bleiben, sondern gegen 18:00 Uhr wieder in die Türkei zurückfliegen. (Foto: imago/epd)

Lest zu diesem Thema auch: Was Ihr über den Erdogan-Besuch wissen müsst

 

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen