• Home
  • So, 20. Sep. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Möglicher Bombenfund

Auf der A3 droht am Sonntag eine Vollsperrung

In Köln droht wegen einer möglichen Bombe im Boden die Sperrung der Autobahn 3 und die Evakuierung einer Klinik mit über 450 Betten.

Fachleute hatten wegen geplanter Bauarbeiten im Bereich der LVR-Klinik in Köln-Merheim Luftbilder aus dem 2. Weltkrieg analysiert und so einen Verdacht auf einen potenziellen Blindgänger entdeckt. Erste Sondierungen einer Fachfirma ergaben, dass dort tatsächlich ein metallischer Gegenstand im Boden liegt - ob es sich dabei aber wirklich um einen Blindgänger handelt, kann erst nach einer Aufgrabung festgestellt werden.

 

Noch könne man nicht sagen, ob es sich bei dem Gegenstand im Boden um eine "Badewanne oder eine Bombe" handle, sagte ein Sprecher der Stadt Köln. Im Jahr 2017 war die A1 im Kölner Norden tagelang gesperrt, weil ein metallischer Gegenstand unter der Fahrbahn entdeckt worden war, der sich allerdings anschließend als Eisenstange entpuppte.

A3 müsste gesperrt werden

Sollte sich der Verdacht bestätigen und eine Entschärfung notwendig werden, müssten die Sperrung der A3 und die Evakuierung des Krankenhauses sofort veranlasst werden. Das Problem dabei: Der betroffene Abschnitt der A3 zwischen dem Kreuz Heumar und dem Kreuz Köln-Ost zählt zu den am stärksten befahrenen Autobahnabschnitten Deutschlands, eine Sperrung im Berufsverkehr würde ein Verkehrschaos in der ganzen Region auslösen. 

Daher hatte sich die Bezirksregierung für einen Sonntag für das Vorhaben ausgesprochen. Der Termin wurde unter anderem auch mit der Kölner Messe, der Lanxess Arena und der BayArena in Leverkusen abgestimmt.

Sollte die A3 also gesperrt werden müssen, würde Straßen.NRW die A3 am Sonntag ab 11 Uhr zwischen dem Kreuz Köln-Ost und dem Heumarer Dreieck voll sperren. 

Hunderte Patienten müssten evakuiert werden

Im Evakuierungsbereich liegt auch ein Krankenhaus des Landschaftsverbandes Rheinland. Das Krankenhaus hat nach eigenen Angaben mehr als 450 Betten, die in der Regel auch belegt seien. Man habe für den Fall einer Evakuierung einen umfassenden Plan aufgestellt, teilte eine Sprecherin mit. Patienten und Mitarbeiter sollen dann mit Bussen und Rettungswagen in Ausweichquartiere gebracht werden.

Das städtische Krankenhaus Merheim wäre von einer Evakuierung nicht betroffen, allerdings würde das gesamte Krankenhausgelände ebenso wie das Parkhaus des Krankenhauses für Fahrzeuge gesperrt. Weil auch die Busverbindungen der KVB zum Krankenhaus betroffen wären, wäre die städtische Klinik nur schwer zu erreichen; die Stadt empfiehlt daher, Krankenbesuche hier am Sonntag nur in Notfällen durchzuführen.

Außerdem richtet die Stadt Köln bereits jetzt temporäre Halteverbote für Sonntag im gesamten potenziellen Evakuierungsbereich ein, die unabhängig von einem Bombenfund gelten. Die Halteverbote sind nötig, um gegebenfalls die Evakuierung der LVR-Klinik reibungslos durchführen zu können. (red/mit Material von dpa)

Möglicher Evakuierungsbereich im Stadtplan

Onlinespiele

spiele_cuboro_riddles_1200.jpg
Cuboro Riddles stellt die Spieler vor eine Reihe kniffliger Herausforderungen in 3D! Mit Cuboro Riddles baut man Kugelbahnen und löst Rätsel, es fördert das räumliche Denken und macht einfach Spaß.  Jetzt Cuboro Riddles spielen!
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere vier oder fünf Steine und bekomme Bonussteine! Schalte über die Level-Auswahl den "Endlosspiel"-Modus ein - das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen