• Home
  • Sa, 13. Aug. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Freier Eintritt am Wochenende

Das erwartet die Besucher des neuen Kulturzentrums

Von Jürgen Schön

15 Jahren nach dem Ratsbeschluss, nach Planung, langem Stillstand und endlichem Bauen ist es geschafft: Das Kulturzentrum am Neumarkt wurde am Freitagabend feierlich eröffnet. 66 Millionen Euro wurden dafür verbaut, 24 Millionen davon gab das Land, damit vor allem das Rautenstrauch-Joest-Museum dort ein neues Zuhause bekommt.

„Das bedeutend eine entschiedene Aufwertung des Museumsstandorts Köln", freute sich Kölns Kulturdezernent Georg Quander, als er die Backstein- Trutzburg am Donnerstag vorstellte. Am kommenden Samstag und Sonntag dürfen sich Kölnerinnen und Kölner das neue Bauwerk ansehen: Zu freiem Eintritt von 10 bis 20 Uhr wird auch ein reiches Rahmenprogramm u.a. mit Wolfgang Niedecken und den Talking Horns geboten.

Neues Austellungskonzept

Das bisherige „Rautenstrauch-Joest-Museum für Völkerkunde" - bislang beengt am Ubierring untergebracht - gab sich zum Umzug gleich einen neuen Namen: „Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt" heißt es jetzt. Damit will man zum einen Abschied nehmen von kolonialen Anklängen, zum anderen gleich auf das neue Ausstellungskonzept hinweisen. „Einmalig", nennt es Museumsdirektor Klaus Schneider: Statt der weltweitüblichen Länder- und Kontinentpräsentationen gliedert sich die Ausstellung nun in einen Themen-Parcour, der durch Übersichtlichkeit und originelle Einfälle besticht. Indianisch.

Am Beispiel „Wohnen" etwa wird gezeigt, wie bei den Plains-Indianer verschiedene Generationen unter einem (Zelt-)Dach zusammen wohnen, auf Papua-Neuguinea Männer und Frauen in getrennten Gruppen leben, in der alten Türkei Gastfreundschaft gepflegt wurde oder die Tuareg sich in der Sahara gegen die Widrigkeiten der Natur behaupten.

Bei „Tod und Jenseits" treffen fröhliche mexikanische Pappmachee-Skelette auf prächtige indonesische Holzstiere, in denen die Leichen verbrannt
werden) und peruanische Grabbeigaben. Weitere Themen sind die Kleidung als Zeichen von Herkunft, Stand oder Geschlechterrolle, religiöse Rituale, Vorurteile oder die Entwicklung vom Kolonialismus zur Globalisierung. Mit solchen Kulturvergleichen knüpft man an legendäre Ausstellungen wie „Rausch und Realität" über den allzumenschlichen Drogenkonsum oder „Männerbünde" an.

"Juniormuseum" für Kinder

Für Kinder gibt es ein eigenes „Juniormuseum" - auch hier ein Kulturvergleich, diesmal am Beispiel von Ritualen zur Aufnahme in die
Erwachsenenwelt: Die Kommunion hierzulande, die türkische Beschneidung, Geheimbünde für junge Männer bei den Indianern Kanadas oder für junge Frauen in Sierra Leone. Auch wenn das Museum mit 3.600 Quadratmetern deutlich mehr Ausstellungsfläche als bisher hat, kann es doch nicht einmal vier Prozent seiner Sammlung zeigen. Die besteht aus rund 65.000 Objekten.

Auch die Heimstatt für mittelalterliche Kunst profitiert vom Neubau, ebenso wie die Volkshochschule: Vom gemeinsamen Foyer mit Kasse, Museumsshop und Cafeteria geht es rechts zum „Schnütgen", das jetzt ebenfalls mehr Ausstellungsfläche hat, und geradeaus zum VHS-Forum, einem Saal mit Bühne und 300 Sitzplätzen. Nach rechts betritt man den 1.300 Quadratmeter großem Saal für Sonderausstellungen und das Rautenstrauch-Joest-Museum. Der Blick im 21 Meter hohen Foyer geht nach oben, bleibt an viel Glas hängen, an den Aufzügen, die das Haus auch für Rollstuhlfahrer leicht zugänglich machen. Dominiert wird der lichtdurchflutete Raum von einem indonesischen Reisspeicher, dem Symbol des Rautenstrauch-Joest-Museums.

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!