• Home
  • Fr, 12. Aug. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Laden während der Fahrt [Aprilscherz]

"Charge Lane" soll kommen: Köln plant Straße fürs Laden von E-Autos

April, April! Diese Geschichte war unser Aprilscherz 2022. Allerdings: Straßen, die per Induktion Fahrzeuge laden können, werden tatsächlich in Israel ausprobiert.

 

Ein neues Projekt soll die individuelle Mobilität in Köln klimaneutral und zugleich zukunftsfähig machen: Die Neusser Straße wird zur "Charge Lane", auf der E-Autos während der Fahrt geladen werden.

Nachhaltige Mobilität mit dem Ziel der Klimaneutralität wird in Köln in den kommenden Jahren einen bedeutenden Stellenwert einnehmen. Um diesem Anspruch an zukunftsgerichtete innerstädtische Bewegung gerecht zu werden, hat die Stadt Köln ein weiteres ganz neues, fast schon revolutionäres Projekt vor: Auf einem Teilstück der Neusser Straße - zwischen Kempener Straße und Niehler Kirchweg - soll zukünftig das Aufladen von Elektroautos im fließenden Verkehr möglich sein.

Das kontaktlose Aufladen von E-Autos während der Fahrt erfolgt auf der etwa einen Kilometer langen sogenannten "Charge Lane". Über im Asphalt eingebaute Induktionsschleifen und im Fahrzeug verbaute Empfänger sollen die Batterien von E-Autos während der Fahrt kontaktlos aufgeladen werden können - fast wie auf der heimischen Carrerabahn, auf der die Rennwagen durch die Fahrbahn mit Elektrizität versorgt werden. Im Gegensatz zur Carrerabahn funktioniert hier das Laden aber auf einer anderen technischen Basis: Das "inductive Charging" ist eher vergleichbar mit dem kontaktlosen Aufladen von Smartphone-Akkus, dem sogenannten "Wireless Charging".

 

Lokaler Strom

Der Strom für die Ladevorgänge auf der "Charge Lane" soll klimaneutral und außerdem lokal produziert werden. Dazu werden die Dächer der anliegenden Häuser mit Photovoltaikanlagen versehen, sodass der Leitungsweg zwischen Stromproduktion und Stromverbrauch minimal ist. Um die E-Autos im 24/7-Rhythmus laden zu können, werden unter der Straßenoberfläche leistungsstarke Solarstromspeicher verbaut. Diese stellen Ladevorgänge auch bei bewölktem Himmel oder nachts sicher. Und wenn bei vollem Speicher kein Strom verbraucht wird, kann der "überschüssige" Strom in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden.

"Charge Lane" auf der Klimastraße

Die "Charge Lane" ist ein Teilstück der Neusser Straße im Kölner Stadtteil Nippes, welche als Klimastraße auf ihrer Gesamtlänge von vier Kilometern die Innovationen des Großprojektes "Smart City Cologne" verwirklicht. Dazu gehören auch "Smart Mobility" zur Verbesserung des Verkehrsflusses und zur Verringerung der Umweltbelastung oder "Urban Cockpit" zu digitalen Bereitstellung von Mobilitätsinformationen.

Das Kölner Smart-City-Projekt "Charge Lane" ist ein Teilprojekt des europaweiten und durch die EU geförderten Energieprojektes "Future Resiliance Energy". Dieses ist dazu angelegt, den Energieverbrauch in der EU zu minimalisieren und weitgehend unabhängig von fossilen Energieträgern und von Energieimporten zu machen. (Foto: IMAGO/CHROMORANGE, Bearbeitung: Helmut Löwe)

Die "Charge Lane" im Stadtplan

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!