• Home
  • Do, 19. Sep. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Polizisten beschimpft

Betrunkener rast mit Tempo 130 durch Köln-Kalk

Ein mutmaßlich betrunkener 26-Jähriger ist am Samstagabend mit Tempo 130 durch Köln-Kalk gerast. Als die Polizei ihn stoppte, beschimpfte er die Beamten und trat nach ihnen.

 

Der Fahrer eines Ford Kuga fiel den Zivilfahndern des "Projekt Rennen" auf, als er mit durchdrehenden Rädern in der Deutz-Kalker-Straße unmittelbar vor den an einer Ampel wartenden zivilen Funkstreifenwagen driftete und in Richtung Kalker Hauptstraße raste. Auf der Kalk-Mülheimer-Straße beschleunigte der 26-Jährige auf bis zu 130 km/h - bei erlaubten 50 km/h. 

Bei seiner wilden Flucht vor den Beamten, die mit Blaulicht und "Stopp Polizei" auf sich aufmerksam machten, raste er ohne jegliche Rücksicht auf Fußgänger und andere Autofahrer durch die Stadt und wurde dabei mehrfach aus der Kurve getragen. Als er in der Albermannstraße versuchte, zurück auf die Straße zu kommen, stellten sich die Polizisten vor ihn und hinderten ihn an der Weiterfahrt. 

Daraufhin beschimpfte der mutmaßlich alkoholisierte 26-Jährige die Beamten als "Hurensöhne, Bastarde, Arschlöcher..." und trat nach ihnen. Mithilfe von hinzugerufenen Kräften der Einsatzhundertschaft brachten die Zivilfahnder den Mann, der sich massiv wehrte, zur Blutprobe in den Polizeigewahrsam. Den Ford Kuga beschlagnahmten die Polizisten.

Onlinespiele

spiele_bubbles_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen