• Home
  • Sa, 13. Aug. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

24. und 25. September

A3-Sperrung: Am Wochenende drohen Mega-Staus

Am Wochenende ist langes Warten auf dem Kölner Autobahnring vorprogrammiert: Für den Abbau zweier Behelfsbrücken lässt der Landesbetrieb Straßenbau NRW die komplette A3 sperren und leitet die Autofahrer, ausgerechnet an einem Spieltag des 1. FC Kölns, über die ohnehin staugefährdete Lövenicher Tunnelbaustelle um.

Die Verkehrssituation auf Kölns Autobahnen sorgt seit Tagen vermehrt für Aufregung unter Pendlern. Wie koeln.de berichtete, sorgten am Montagmorgen Unfälle und Baustellen für 73 km Stau in und um Köln. Außerdem haben am Samstag (10. September) die Bauarbeiten an der Weströhre der "Lärmschutzeinhausung" zwischen der Anschlussstelle Lövenich und dem Kreuz Köln West und mit ihnen schwere Behinderungen im Verkehr begonnen (Zum Artikel).

Am Wochenende setzt der Landesbetrieb Straßenbau NRW noch einen oben drauf und lässt die A3 am letzten Septemberwochenende voll sperren, um zwei provisorische Brücken abzumontieren. Die Umleitungsempfehlung der Straßenbauer klingt dabei wie ein Witz: So sollen die Autofahrer über das Kreuz Köln West und die ohnehin staugefährdete Lövenicher Tunnelbaustelle umgeleitet werden. Völlig außer Acht gelassen wird außerdem, dass bis zu 46.000 Fussball-Fans das Stadion beim Spiel des 1. Fc Kölns gegen TSG 1899 Hoffenheim besuchen und alle Umgehungsstraßen am Stadion, vor allem in Lindenthal, überfüllt sein werden.

Die Bauleitung beschreibt ihre Umleitungrouten selbst als "begrenzt leistungsfähig" und appelliert an alle Autofahrer, den Kölner Autobahnring zu meiden oder aber auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen. Dennoch ist mit kilometerlangen Staus auf dem Kölner Autobahnring, angrenzenden Autobahnen, sowie innerstädtischen Ausweichstrecken zu rechnen.

Die Domstadt gegen den Uhrzeigersinn umfahren

Die Straßenbauer sperren die A3 nicht auf einen Schlag, sondern nach und nach. Ab 14 Uhr beginnt der Sperrvorgang an einzelnen Anschlussstellen, bis schließlich um 16 Uhr die Vollsperrung erreicht ist. Autofahrer müssen sich anschließend auf weiträumige Umleitungen und erhebliche Verkehrsbehinderungen einstellen.

Der gesamte Fernverkehr aus nördlichen Richtungen (A1, A3 und A59) kann nicht wie üblich östlich über die A3 an Köln vorbeifahren, sondern muss den durch die Tunnelbaustelle verengten Westteil (A1) und den Südteil (A4) des Kölner Autobahnrings benutzen, um seine Ziele im Süden (A3, A59 und A555) zu erreichen. Dasselbe gilt für Autos aus dem Süden mit nördlichen Zielen. Autofahrer aus nördlichen Richtungen mit Zielen in Richtung Olpe (A4) müssen die Domstadt ebenfalls gegen den Uhrzeigersinn bis zum Autobahnkreuz Köln-Ost umfahren.

Kommen die Autos mit Zielen im Osten jedoch aus Süden (A3), leitet der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen diese bereits an der Anschlussstelle Königsforst von der A3 ab und führt sie über Landesstraßen zur Anschlussstelle Bensberg auf die A4. Zwischen den
Autobahnkreuzen Langenfeld und Leverkusen-West bietet sich die A542 - A59 als Alternative zur Route A3 - A1 an.

Vollsperrung der Anschlusstelle Köln-Mülheim

Von der Sperrung zwischen den Autobahnkreuzen Leverkusen und Köln-Ost sind auch die drei Anschlussstellen dieses Streckenabschnittes
betroffen. Die Mittlere, Köln-Mülheim, wird komplett gesperrt. Anders die beiden Anderen: In Leverkusen können die Autofahrer in Richtung Oberhausen auf die A3 auffahren und in Köln-Dellbrück in Richtung Frankfurt. Aber nur das Auffahren in jeweils eine Richtung ist möglich, alles andere nicht. 

Autos aus Richtung Olpe (A4) können hingegen ohne Einschränkungen über
das Autobahnkreuz Köln-Ost in die Innenstadt von Köln gelangen, ebenso in Richtung Heumar. Sinngemäß gilt das Gleiche für die Autofahrer aus dem Zentrum. Sie können ebenfalls wie gewohnt in Richtung Olpe oder Heumar fahren.

Hinweis:

Über die aktuellen Verkehrsstörungen können Sie sich mit Hilfe unserer Staukarte informieren. Eine Karte mit den Sperrungen und Umleitungsempfehlungen hat Straßen.NRW als PDF-Datei veröffentlicht.

 

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!