• Home
  • Di, 30. Nov. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Kinofilm

Karneval! Wir sind positiv bekloppt

Für manch einen bedeutet Karneval, sich in ein Kostüm zu schmeissen und an ein paar Tagen in Kneipen, auf der Straße oder bei Umzügen zu feiern. Doch das ganze Jahr sind viele Kölner damit beschäftigt, Karneval erst zu dem zu machen was es ist. Ein neuer Dokumentarfilm blickt hinter die Kulissen.

Zu den Spielzeiten in den Kölner Kinos 

"Jedes Jahr vor der österlichen Fastenzeit begeben sich Millionen von Menschen in einen kollektiven Feierrausch. In Köln wird dieses Volksfest Karneval oder Fastelovend genannt. Für einige ist es mehr als nur ein flüchtiges Vergnügen." - so beginnt der Dokumentarfilm "Karneval! - Wir sind positiv bekloppt", der kurz vor dem Sessionsstart im Odeon Kino Premiere feierte und ab diesen Donnerstag in den Kölner Kinos läuft.

In gelungenen Schnitten folgen die unterschiedlichsten Facetten des Karnevals: Da wäre der Kostümverkäufer Helmut, der auch im Hochsommer die aktuellste Karnevalsmode verkauft, das Tanzgruppentraining angeführt von Biggi, das mit einer Meditation beginnt und auf Grund von Bandsalat der Musikkassette fast zu früh endet oder Tobias, der sich als Nachwuchsbüttenredner vor der Auswahlkommission beweisen muss und beim Einüben einer neuen Büttenrede seine pubertären Launen an dem Vater auslässt. Auch Ralf, der "im wahren Leben" Gefängniswärter ist, hat seine Leidenschaft im Büttenreden gefunden. Der Karneval macht aus ihnen allen Helden für den Augenblick.

Bildergalerie: Karneval! Wir sind positiv bekloppt!

Der gebürtig aus Westfallen stammende Regisseur Claus Wischmann zeigt die Menschen hinter den Kulissen, ohne deren Leidenschaft im Karneval nichts läuft. Vielleicht gerade weil er selbst kein Kölner ist und so das Phänomen mit Neugierde und großer Offenheit verfolgt, schafft er es, einen objektiven Blick auf den Fastelovend zu werfen.

Mit allen Höhen und Tiefen, 365 Tage im Jahr

Denn für seine Protagonisten ist Karneval kein Event, das man besucht, sondern das Leben selbst - und das mit allen Höhen und Tiefen, 365 Tage im Jahr. Wie für Biggi, die 82jährige "Mutter der Mariechen", die mit der Arbeit an den neuen Choreographien wieder pünktlich am Aschermittwoch startet.

Gleichzeitig begleitet er auch das Ende einer Ära: Margot und Karl Schiesberg, die mehr als 20 Jahre den Weißen Holunder geführt haben, gehen in der Saison, in der der Film spielt, in den Ruhestand. Zwei Jahrzehnte "Sozialromantik" gehen für die Beiden zu Ende. "Karneval! - Wir sind positiv bekloppt" ist zum Lachen, Weinen, macht Sentimental und weckt Erinnerungen - ganz wie der Karneval selbst. (Foto: W-film / sounding images)

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!