• Home
  • Do, 19. Apr. 2018
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Tiefgründiges und Unterirdisches

Köln von unten

Köln ist eine Stadt mit langer Geschichte - diese Geschichte findet man in zahlreichen Ausgrabungsstätten der Stadt. Bei diesen drei Touren erleben Sie jene "von unten" und besuchen das römische Prätorium. (Foto: Archälogische Zone: Ausgrabung des römischen Praetorium in der Kölner Altstadt - Imago/Volker Preußer)

 

1. Köln unterirdisch - Praetorium

Buchung und Termine (Veranstalterseite)

Dauer: 1,5 Std.
Wann: jeden Sonntag öffentlich
Preis: 15 €/11 € inkl. Eintritt. Gruppe 18 Personen: 165 € zzgl. Eintritt
Veranstalter: FF Stadtführungen

In der Kölner Unterwelt, der Archäologischen Zone, gibt es viel zu entdecken. Den Großteil der Führung bewegen Sie sich unter der Erde. Zuerst werden die Ruinen des römischen Statthalterpalastes - das Praetorium -  besucht, das als Zentrum der Archäologischen Zone gilt. In den Grabungen gibt es Überreste der jahrhundertealten Palastanlage zu sehen. Auch der begehbare römische Abwasserkanal ist Teil der Führung.

 

2. Unterirdisches Köln- auf den Spuren der Römer

Buchung und Termine

Dauer: 2 Std.
Wann: wechselnde Termine
Preis: 11 Euro (zzgl. 3,50 Eintritt Praetorium)
Veranstalter: Ina Volpp

Folgen Sie Ihrem Stadtführer unter die Erde und entdecken Sie dort die Überreste des römischen Köln. Besuchen Sie das Prätorium und weitere Sehenswürdigkeiten.

 

3. Glück auf - Köln von unten

Buchung und Termine

Dauer: 2 Std.
Wann? Sa.+So. 13:30 Uhr
Preis inkl. Eintritt: 15 Euro Erwachsene, 8,50 Euro bis 16 Jahre (Ticket ist Fahrausweis im VRS)
Veranstalter: Colonia Prima

Glück auf - Köln von unten: Vieles, was Köln an unterirdischen Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, kann bei dieser Führung besichtigt werden.

Im Grabungsgelände des Domparkhauses gibt es die Reste des römischen Nordtores und der Römermauer zu begutachten. Der Weg geht weiter über die römische Hafenstrasse zur Krypta von Groß St. Martin, zu deren Fundamenten aus römischer Zeit die Teilnehmer der Führung hinabsteigen.

Abschließend werden die imposanten Reste des Prätoriums, dem Amtssitz des Statthalters Roms in Niedergermanien, besucht. Abgerundet wird dieses außergewöhnliche Stadtführungserlebnis mit einem Spaziergang unter Kölner Pflaster - mitten durch einen römischen Abwasserkanal.

 

Zurück zur Übersicht Stadtführungen und Touren