• Home
  • So, 26. Sep. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Erdferkel aus England

"Himba" ist in den Kölner Zoo eingezogen

Im Hippodom wohnt jetzt eine Erdferkeldame. "Himba" ist ab sofort für alle Besucher des Kölner Zoos zu sehen.

Die Erdferkeldame kam am 21. Juli 2017 aus dem britischen Chester nach Köln. Laut Zoo hat sich bereits gut eingewöhnt, lässt sich von den Tierpflegern leiten und manchmal auch anfassen. Ab sofort zeigt sie sich sogar den Besuchern im Hippodom. 

Himba ist sieben Jahre alt und wiegt rund 45 Kilogramm. Sie bleibt jedoch nicht lange alleine, denn langfristig wird der Kölner Zoo vom Europäischen Erhaltungszuchtprogramm ein weiteres Erdferkel in Obhut nehmen.

Sehr ungewöhnliche Tiere

 

Erdferkel sind in jeglicher Hinsicht sehr ungewöhnliche Tiere. Als einzige Vertreter einer eigenen Ordnung in der Familie der Säugetiere, der sogenannten "Röhrenzähner", sind sie in ihrer Verbreitung auf den afrikanischen Kontinent beschränkt. Mit ihren ungeheuer kraftvollen und schaufelartig bekrallten Vorderbeinen graben sich Erdferkel mühelos in Termitenbauten und Bodennester von Ameisen, von denen sie sich hauptsächlich ernähren.

Erdferkel lecken Ameisen und Termiten zu Tausenden mit ihrer 30 Zentimeter langen und klebrigen Zunge auf. (Foto: Kölner Zoo/ Dr. Alexander Sliwa)

Jetzt Tagestickets für den Kölner Zoo bestellen

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere vier oder fünf Steine und bekomme Bonussteine! Schalte über die Level-Auswahl den "Endlosspiel"-Modus ein - das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!