• Home
  • So, 3. Jul. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

6 Buden gegen Bremen

FC-Stürmer Dieter Müller und der Rekord für die Ewigkeit

Mit Werder Bremen erwartet den 1. FC Köln ein Gegner, der für Rekorde gut ist: zum Beispiel für den von Dieter Müller. Der ehemalige FC-Mittelstürmer machte gegen die Bremer 1977 sechs Buden. Bislang unerreicht!

Von Tobias Gonscherowski

Mit dem Schwung des 2:1-Sieges gegen Borussia Dortmund im Rücken gastiert der 1. FC Köln am neunten Spieltag bei Werder Bremen. Die Norddeutschen sind siegloses Schlusslicht der Tabelle und bekamen jüngst beim 0:6 in München die Hütte voll. Noch mehr Gegentore allerdings fingen sich die Hanseaten vor 37 Jahren beim legendären 2:7 in Köln ein. Weniger das Ergebnis ist heute noch in Erinnerung als vielmehr die Tatsache, dass dem Kölner Mittelstürmer Dieter Müller in jenem Spiel ein bis heute gültiger Bundesliga-Rekord gelang. Er machte sechs Tore. Das gab es nie wieder.

Es war also Mittwoch, der 17. August 1977. Das „Geißbock-Echo“ wurde damals noch auf Zeitungspapier gedruckt. Auf der Titelseite stand übrigens ein bemerkenswerte Satz zum Kölner Saisonstart: „Dieter Müller ging bisher leer aus, gegen Bremen kann und soll sich das ändern.“ Aha, der Autor schien bereits eine Ahnung zu haben. Es sollte dann auch ein denkwürdiger Abend werden, der sogar mit einem echten Weltrekord begann, bevor das Spiel überhaupt angepfiffen wurde.

Denn die spitzfindigen Macher des ASV Köln wollten einen Weltrekord in der so gut nie gelaufenen Disziplin 4 x 1.500 Meter aufstellen. Im Müngersdorfer Stadion, wie es damals noch hieß, war die deutsche Mittelstreckenelite um Thomas Wessinghage und Willi Wülbeck am Start, die dann auch von 19.000 gut gelaunten Fans tatsächlich zur neuen Bestmarke gepusht wurde.

Hattrick in einer halben Stunde

Das Spiel des Pokalsiegers Köln gegen den Abstiegskandidaten Bremen begann ebenso stürmisch. Nur etwas mehr als eine halbe Stunde brauchte Dieter Müller, um den FC per Hattrick mit 3:0 in Führung zu schießen. Damit war das Spiel praktisch entschieden, es ging nur noch um die Höhe des Sieges. Mit 3:1 ging es in die Halbzeit, danach verdoppelte Müller seine Quote. Am Ende war Werder 7:2 überrollt.

An alle Tore konnte sich Dieter Müller in einem Interview mit dem „Kicker“ vor ein paar Wochen nicht mehr erinnern. Nur: „Ich habe vier mit dem Kopf gemacht“, sagte der Torjäger, der für den FC in 248 Bundesliga-Spielen 159 Mal traf. In seiner gesamten Karriere erzielte Dieter Müller 177 Bundesliga-Tore, was Platz 7 in der ewigen Torschützenliste bedeutet.

 

„Ich weiß noch, dass es ein Abendspiel war und es geregnet hat“, erzählte der heute 60-Jährige. „Horst-Dieter Höttges war mein Gegenspieler. Der hat mich geärgert, weil er in Bremen immer wahnsinnig hart gespielt und in Köln immer auf Freund gemacht hat. Und Horst hatte rote Fußballschuhe an, das war damals ja einen absolute Ausnahme. Ich hätte übrigens auch sieben Tore schießen können. Ich habe noch die eine oder andere Chance liegen lassen.“

Rekordeinstellung verpasst

So blieb es bei sechs Müller-Treffern, das siebte Kölner Tor erzielte übrigens Heinz Flohe. Seitdem hält die Bestmarke, an der Manfred Burgsmüller mal ganz nahe dran war: Der Dortmunder hatte am 6. November 1982 gegen Arminia Bielefeld bereits fünfmal getroffen, als es in der 87. Minute beim Stand von 10:1 (!) für den BVB einen Elfmeter gab. Burgsmüller aber trat nicht an, verpasste so die Einstellung des Müller-Rekordes. Und das ist aus kölner Sicht auch gut so.

Der FC war in der Saison eh 1977/78 das Nonplusultra im deutschen Fußball: Unter Trainer Hennes Weisweiler gewannen die Kölner dank der um drei Tore besseren Tordifferenz die deutsche Meisterschaft vor Borussia Mönchengladbach. Außerdem den DFB-Pokal nach einem 2:0-Endspielerfolg gegen Fortuna Düsseldorf. Das Double war perfekt! Ach ja, Bremen schloss damals die Saison auf Platz 15 ab. Das würde Werder in dieser Saison sicher auch unterschreiben...

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!