• Home
  • Fr, 7. Aug. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Essen und Trinken in Köln

WICHTIGE INFO: Bitte informiert euch vor dem Besuch eines Restaurants, eines Biergartens, einer Bar oder eines anderen gastronomischen Betriebes über die dortigen Öffnungszeiten und individuelle betriebliche Regelungen.


Kölner Biergärten, die nicht jeder kennt

Biergarten Stapelbar

Urlaub im alten Industrieviertel: Passend zum Industriecharme eines ehemaligen Gewerbegebietes im ehemaligen Arbeiterviertel Ehrenfeld präsentiert sich die Stapelbar innen in leicht trashig wirkender Einrichtung: grobe und lediglich geweißelte Wände, dazu gesellen sich Tische, Bar und Sitzgelegenheiten aus alten Europaletten gestaltet. Schick ist das auf abgeranzte getrimmte Interieur dennoch und verbreitet trotz Schlichtheit Wohlfühlatmosphäre.

Draußen im Biergarten kommt Urlaubsgefühl auf. Kisten und Sonnenstühle stehen als Sitzgelegenheiten zwischen Palmen in riesigen Töpfen parat. Das viele Grün hat allerdings herzlich wenig mit alter Kölner Industrie zu tun - eher mit alternativer Strandbar am Mittelmeer.

Im Schatten der Palmen könnt ihr euch leckere Gerichte wie Königsberger Klopse (6 Euro), veganes Linsen Dhal (6 Euro) oder Tomatensuppe (5,50 Euro) schmecken lassen, dazu gibt es Getränke zu ebenso akzeptablen Preisen: Kölsch für 1,80 Euro, Weißbier für 3,90 Euro und offener Weißwein für 4,20 Euro ist für einen Szenespot durchaus ziemlich erschwinglich. Und wer vor dem Konzert im angrenzenden Helios 37 noch auf die Schnelle einkehren möchte - hier kann er es. (Foto: Helmut Löwe)

Hier findet Ihr Adresse und Öffnungszeiten

Sonstiges am Wochenende legen DJs auf, sonntags gemeinsames Tatortschauen

Bildergalerie: die Stapelbar in Ehrenfeld