• Home
  • So, 29. Nov. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Essen und Trinken in Köln

WICHTIGE INFO: Bitte informiert euch vor dem Besuch eines Restaurants, eines Biergartens, einer Bar oder eines anderen gastronomischen Betriebes über die dortigen Öffnungszeiten und individuelle betriebliche Regelungen.


Dies sind die besten Restaurants in Köln-Nippes

Em golde Kappes (rheinisch)

Nippeser Gastrotradition: Das Gasthaus "Em Golde Kappes" begrüßt seine Gäste mit einem goldenen Kohlkopf plus sechszackigem Stern über dem Eingang. Wer sich fragt, warum: Der Kohl stammt aus der Zeit, als die angrenzende Florastraße im Jahr 1913, als der Kneipenname aufkam, noch "Kappesgasse" hieß. Diese wiederum war nach dem vorherrschenden Produkt der umliegenden Bauern benannt. Und das Hexagramm hat nichts mit dem sogenannten Davidstern zu tun, sondern diente traditionsgemäß als das Symbol der Brauerzunft. 2009 übernahm die Brauerei "Früh" den Betrieb.

Die Köbesse servieren kölsche Küchenklassiker wie "Himmel un Ääd" (8,50 Euro), "junge decke Bunne met Speck und Äädäppel" (8,90 Euro) und "Rheinischer Suurbrode met Äädäppelsklöß un huusgemahten Appelkompott" (13,20 Euro). Eine wöchentlich wechselnde Mittagskarte weist jahreszeitlich angepasste Gerichte auf, mittwochs gibt es frische Haxe mit Bratkartoffeln und Salat, donnerstags sind Reibekuchen im Angebot. (Foto: Früh Brauerei)

Sonstiges Außengastronomie, Raum für private Feiern zu mieten