• Home
  • Do, 23. Sep. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Essen und Trinken in Köln

WICHTIGE INFO: Bitte informiert euch vor dem Besuch eines Restaurants, eines Biergartens, einer Bar oder eines anderen gastronomischen Betriebes über die dortigen Öffnungszeiten und individuelle betriebliche Regelungen.


Dies sind die besten Kölner Restaurants für eine kulinarische Weltreise

El Comedor (chilenisch)

Aus den Anden an den Rhein: Dass die spanische Küche Einfluss auf die heutige Küche Südamerikas und damit auch Chiles hat, das ist unbestritten. Das trifft auch auf die Speisen im El Comedor zu. Doch chilenische Küche ist keineswegs spanische Küche, nein: Mais, Süßkartoffel, Maniok - so etwas steht auf der iberischen Halbinsel wohl eher nicht auf der Karte. Im von Chilenen betriebenen Eckrestaurant in Ehrenfeld dagegen schon.

Auf der kleinen Speisekarte - Tagesempfehlungen hängen aus - steht zum Beispiel frittierter Maniok mit Blauschimmelkäse-Dip (5 Euro) oder Maisauflauf mit Rinderhack und Salat (14 Euro). Pebre, Humita und Mariscal bringen den sehr chilenischen Dreh in die gemischte Platte für 19 Euro. Keine Angst - die beliebten Empanadas gibt es ebenso. Der Pisco als Absacker oder der Pisco sour als Mixgetränk gehört da selbstverständlich auch dazu. (Foto: imago images/CHROMORANGE)

Hier findet ihr Adresse und Öffnungszeiten