• Home
  • Do, 23. Sep. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Essen und Trinken in Köln

WICHTIGE INFO: Bitte informiert euch vor dem Besuch eines Restaurants, eines Biergartens, einer Bar oder eines anderen gastronomischen Betriebes über die dortigen Öffnungszeiten und individuelle betriebliche Regelungen.


Die besten Lokale mit kölscher und rheinischer Küche

Lommerzheim

Urig kölsch Essen und trinken: Fragt man nach der kölschen Traditionsgaststätte schlechthin, landet man zwangsläufig beim Lommerzheim. Die Deutzer Kneipe mit der unglaublich abgerockten Fassade ist dermaßen bekannt, dass Touristen aus aller Welt sie auf dem Besuchsplan haben. Einheimische findet man allerdings in der Überzahl - Kölner stehen trotz vieler auswärtiger Besucher auf "Lommi", so der Name im Volksmund. Und das vor allem wegen seines früheren Kultwirtes Hans Lommerzheim (er starb im Jahre 2005), welcher dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton mit einem profanen "nä, dat jeit nit" den Zutritt verwehrte, weil seine Stammgäste wegen der drohenden Sicherheitsvorkehrungen hätten draußen bleiben müssen.

Historie des "Lommerzheim"

Kaum weniger berühmt ist das Lommerzheim für seine überdimensionalen Koteletts, welche mit Schmorzwiebeln und Röggelchen oder Kartoffelsalat (12 Euro) auf den Teller kommen. Andere deftige kölsche Gerichte wie warme Fleischwurst mit Kartoffelsalat (9,80 Euro) oder Bratwurst mit Pommes (9,80 Euro) stehen ebenfalls auf der übersichtlichen Speisekarte. Vegetarier schauen eher in die Röhre, wenn sie nicht auf Gewürzgurke oder deftigen Käse stehen. Die Portionen sind so üppig, dass man auch schon mal mit zwei Personen satt wird. Im Vordergrund steht allerdings weniger das Essen, denn vielmehr der Konsum von Päffgen-Kölsch. (Foto: Helmut Löwe)

Hier findet ihr Adresse und Öffnungszeiten

Bildergalerie: Gaststätte Lommerzheim, kurz "Lommi" genannt

Sonstiges Außengastronomie im Innenhof, weitere Plätze im Gewölbekeller