• Home
  • Sa, 10. Apr. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Rezept fürs Nachbacken

Kölschkrapfen

Dieses Rezept für Kölschkrapfen wurde uns zur Verfügung gestellt vom Café Riese. Riese befindet sich mitten in der City auf der Schildergasse und hat eine Filiale in der Neumarktpassage.

Ein herbes Kölsch und süße Krapfen passen nicht zusammen, so glaubt man gemeinhin. Das Rezept vom Kölner Traditionsunternehmen Café Riese allerdings zeigt, dass dem nicht so ist. Da wird das süße Siedegebäck nämlich mit einem Schuss Obergärigem verfeinert. Das schmeckt, selbst wenn man weit weg von einem "kühlen Kölsch" ist.

Rezept 

Zutaten (für etwa 15 bis 20 Stück)

1 Ei (Größe M)
75 g Zucker
300 g Mehl, Type 405
3 gestrichene Teelöffel Backpulver
250 ml Gaffel-Kölsch
Frittierfett zum Ausbacken
Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung

Frittierfett vorheizen (ca. 180 Grad). Das Ei in einer Schüssel aufschlagen, Zucker nach und nach dazu geben. Mehl und Backpulver zusammen in eine Schüssel sieben und  unterrühren. Zum Schluss das Gaffel-Kölsch unterlaufen lassen.

Diese Masse sofort mit einem nassen Esslöffel abstechen und im heißen Fett ausbacken (ca. 10 Minuten). Dabei mehrmals mit einer Gabel wenden. Das abgetropfte und abgekühlte Gebäck mit Puderzucker bestäuben. (Foto: imago/Westend61)

Café Riese im koeln.de-Gastroverzeichnis

Website des Café Riese

 

Andere Rezepte für kölsche Küche

  1. Erbsensuppe (Ähzezupp)
  2. Grünkohl mit Mettwurst
  3. Himmel und Erde (Himmel un Äd)
  4. Matjestatar mit Reibekuchen
  5. Mutzenmandeln (Muuzemändelcher)
  6. Pottschlot
  7. Reibekuchen (Rievkooche)
  8. Rheinischer Sauerbraten (Soorbrode)
  9. Sauerbraten mit Klößen (Soorbrode)
  10. Schmalzkringel
  11. Schweinebraten mit Kölsch