• Home
  • Mo, 18. Okt. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Essen und Trinken in Köln

WICHTIGE INFO: Bitte informiert euch vor dem Besuch eines Restaurants, eines Biergartens, einer Bar oder eines anderen gastronomischen Betriebes über die dortigen Öffnungszeiten und individuelle betriebliche Regelungen.


Die besten Restaurants in und um Köln, um Wild zu essen

Colonia Brauhaus (in Köln)

Im Herbst und Winter steht in vielen Restaurants Wild ganz weit oben. Auch Kölner Köche bereiten Wildspezialitäten. Rund um Köln liegt man mit Hirsch, Reh oder Wildschwein noch besser. Dies sind die besten Restaurants, um Wild zu essen.

Wild oder Schnitzelparade: Das Colonia-Brauhaus schickt zwar eine ganze Schnitzelparade (am Schnitzeltag, dem Mittwoch) und einen großen Schwung Brauhausgerichte wie dicke Bohnen mit Speck oder Kesselsülze ins Rennen, doch im Herbst und Winter gesellt sich Wild zum Team der überwiegend deftigen Speisen.

Auf der Wildkarte steht zum Beispiel Gänsesuppe mit EInlage (4,90 Euro), Hirschragout mit Spätzle und Preiselbeerbirne (15,90 Euro) und als Abschluss Rotweinbirne mit Vanilleeis und Sahne (4,90 Euro). Für ein Quartett Esser eignet sich eine ganze Gans in Orangensauce mit Rotkohl, Knödel und Bratapfel (89,50 Euro). (Foto: IMAGO/CHROMORANGE)

Hier findet ihr Adresse und Öffnungszeiten

Sonstiges Mittagstisch, Angebote wie Reibekuchentag oder Schnitzeltag, für private Feiern zu mieten