• Home
  • Mi, 12. Mai. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Essen und Trinken in Köln

WICHTIGE INFO: Bitte informiert euch vor dem Besuch eines Restaurants, eines Biergartens, einer Bar oder eines anderen gastronomischen Betriebes über die dortigen Öffnungszeiten und individuelle betriebliche Regelungen.


Die besten Restaurants in der Kölner Südstadt

Toscanini (italienisch)

Wer in der Kölner Südstadt gut essen gehen will, der hat die Qual der Wahl. Restaurants gibt es im Veedel in sehr großer Zahl, alle Küchenrichtungen sind vertreten. Hier sind die beliebtesten Restaurants der Südstadt von A bis Z.

Italien für wenig Geld: Pizza gibt es im Toscanini auch, diese wird von den vielen Gästen sogar hochgelobt. Weil sie gut ist,weil sie preiswert ist: Los geht's bei 6,10 Euro für die Margherita, es hört auf bei Formaggio di Capra für 13,60 Euro. Auch die Pasta gibt es für ein sehr günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis - das Teuerste auf der Karte sind die Spaghetti mit gebratenen Gambas für 14,80 Euro. Das zweigängige Mittagsmenü kostet 10,20 Euro.

Fleischgerichte sind etwas höher bepreist, mit 13,90 Euro für diverse Schnitzel mit Gemüse und Kartoffeln jedoch durchaus im überschaubaren Bereich. Zwar kann man für gegrilltes Lammfilet in Rotweinsauce mit Gemüse und Kartoffeln 21,90 Euro loswerden, doch als teuer kann man dies nicht wirklich bezeichnen. Offene Weine für 4,70 Euro (0,25 Liter) erfreuen ebenfalls den Geldbeutel. (Foto: IMAGO/Westend 61).

Hier findet Ihr Adresse und Öffnungszeiten

Sonstiges Mittagsmenü