schließen ×
Wir gestalten unseren Webauftritt neu. Diese Seite wird noch überarbeitet.
  • Home
  • Stadtplan
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

13 Cafés zum Frühstücken und Brunchen in Köln

Café Franck

Als eine "liebevolle Mischung aus Oma-Café, Cocktail-Lounge und Club zum Tanzen" bezeichnet sich das Café Franck selber. Und hat damit recht. Die Einrichtung ist traditionell und kann mit Nostalgie der 50er und 70er-Jahre punkten. Kaffee und Kuchen sowie Torten zeugen ebenfalls von traditioneller Handwerkskunst. Der Kaffee geht sogar als "lokales“ Produkt durch, geröstet wird er bei Van Dyck in Ehrenfeld.

Das umfangreiche Frühstück in verschiedenen Variationen wird begleitet von Obst und Gemüse. Weg vom Nostalgiecharme geht es hin und wieder am Abend: an manchen Abenden fahren DJs, Autoren und andere Künstler ein Kulturprogramm auf. Infos dazu auf der Website des Cafés. (Symbolfoto: IMAGO / Pixsell)

Alle Infos auf einen Blick

Adresse
Eichendorffstr. 30 / Ehrenfeldgürtel
50825 Köln
Öffnungszeiten
Di. - So.: 10 - 19 Uhr
Frühstück: 10 - 14 Uhr
Preise
€€
Internet
www.cafe-franck.de

13 Cafés zum Frühstücken und Brunchen

  1. Herr Pimock (Belgisches Viertel)
  2. Louis The Breakfast Club (Kwartier Latäng)
  3. Café Hommage (Gereons-Viertel)
  4. Café Jakubowski (Mülheim)
  5. Café Goldjunge (Sülz, Innenstadt, Nippes & Mediapark)
  6. Café Rotkehlchen (Ehrenfeld, Südstadt, Bayenthal & Kalk)
  7. Ecco (Südstadt)
  8. Café Heimisch (Deutz)
  9. Café Hinz und Kunz (Lindenthal)
  10. Café Walter (Südstadt)
  11. Café Sehnsucht (Ehrenfeld)
  12. Leuchte Kaffeebar (Südstadt)
  13. Café Franck (Ehrenfeld)