• Home
  • So, 21. Jan. 2018
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Neueröffnung

Das erwartet Sie in der ersten Markthalle von Köln

Die erste Markthalle Kölns hat jetzt im Belgischen Viertel eröffnet. Von Montag bis Samstag gibt es hier von 10 bis 20 Uhr besondere Delikatessen und lokale Erzeugnisse in frischer Marktqualität.

Die "Markthalle Belgisches Viertel" bietet auf 400 Quadratmetern entschleunigtes Einkaufen mit persönlichem Flair. Es gibt Gemüse, Obst, Fleisch und Käse. Aber auch Wein, Pâtisserie, Kaffee und Blumen. Freitags und samstags wird zudem frischer Fisch angeboten - und das alles, wie es sich für einen Markt gehört, von kleinen Einzelunternehmen, betont Macher Ulrich Engels. Dazu kommt Gastronomie an Holztischen neben der offenen Marktküche. Es gibt Platz für wechselnde Pop-Up-Stores, in denen z.B. Handwerkswaren, wie Lampen oder Ledertextilien angeboten werden.. Kunst- und Kultur-Events sind geplant: „Die c/o pop hat bereits angefragt.", so Engels.

Wissen, was auf den Tisch kommt

Regionale Produkte stehen hier im Fokus . Wer Bio sucht, der findet es vor Ort z.B. bei "Nu's Fermente":  Hier gibt es koreanisches Kimchi, fermentiert mit Bio-Gewürzen für 4,90 Euro - das findet man in Asia-Shops nur selten.

Bildergalerie: So sieht es in der Markthalle aus

Christophe Collin von "Terre de Provence" bietet französische Käsespezialitäten an, die er früher als Schäfer in Frankreich selbst herstellte. Bei "Brotspezialist" wiederum ist laut Bäckermeisterin Michaela Koett das Spezielle, dass sie „Dinkel- und Roggenvollkorn-Mehl frisch mahlen" und direkt nachts verarbeiten, „damit die Vitamine erhalten bleiben". Die hauseigenen Waffeln zu 1,50 Euro verkaufen sich schnell.

Berufsjäger und Metzger Mark Junglas verarbeitet artgerecht gehaltene Tiere in seiner Metzgerei "Lappen und Prengel". Er sagt: „Dank einer Glaswand kann der Käufer in die Herstellung schauen. Wir haben nichts zu verstecken." Sichtbar sind auch die Räucherschränke – und machen Lust auf Dry-Aged Spezialitäten.

Lust auf mehr haben auch die vielen Besucher am Eröffnungstag. Die Produkte werden gut angenommen, die Gestaltung finden die Passanten "schön". In dem Pop-Up Restaurant "Dreigang" gibt es Fleischgerichte von regionalen Bauern oder Gutshöfen, eine vegetarische Variante ist aber auch zu haben. Noch Nachtisch und Kaffe am Tisch mit frischen Blumen - so lässt es sich gut leben. 

In der barrierefreien Halle treffen sich Anwohner und Mitarbeiter der umliegenden Büros. Schnell kommt man ins Gespräch. „Wir wollen Stammkunden", so Engels. Hier könne der Kunde bei jedem Wetter einkaufen – oder sich einfach per Fahrrad-Kurier beliefern lassen. (Text: Karoline Sielski)

Hier finden Sie Adresse und Öffnungszeiten

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen