• Home
  • Mo, 29. Nov. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Räum- und Streupflicht

Wintereinbruch in Köln: Das müsst ihr jetzt wissen

Ab Dienstagabend schneite es, wie von der Meteorologen vorhergesagt, auch in Köln. Nicht nur die AWB sind seit dem im Dauereinsatz, auch die Grundstückseigentümer in Köln sind in der Winterdienst-Pflicht. Wir sagen euch, was zu tun ist.

Ab Dienstag erwartet Köln die ersten Schneefälle im neuen Jahr. Doch die AWB ist vorbereitet: Schon am Vormittag sind rund 100 Mitarbeiter im Einsatz, um insbesondere die Rheinbrücken sowie die wichtigsten Hauptverkehrsstraßen und Bus- und Radwegwege mit Flüssigsalz zu behandeln. Dadurch soll die Bildung von Glatteis vorbeugend verhindert werden. Sollte es erforderlich sein, befreien weitere Mitarbeiter auch die Fußgängerüberwege von Schnee und Eis.

 

Für den Winterdienst auf den Verkehrsflächen und Gehwegen des eigenen Grundstücks sind jedoch die Grundstückseigentümer verantwortlich. Außerdem weist die Stadt darauf hin, dass auch die öffentlichen Gehwege um das Grundstück bei Schnee- und Eisglätte geräumt und gestreut werden müssen.

Wann muss gestreut und geräumt werden?

Unmittelbar nach Ende des Schneefalls müssen die Gehwege auf einer Breite von 1,50 Meter geräumt werden. Wenn es nach 20 Uhr schneit, reicht der Winterdienst am kommenden Morgen aus. Während der Werktage müssen Gehwege bis 7 Uhr geräumt sein, an Sonn- und Feiertagen reicht es aus, Schnee und Eis bis 9 Uhr zu beseitigen.

Das Wetter der nächsten 14 Tage

Gibt es auf dem Straßenabschnitt entlang des Grundstücks Fußgängerüberwege, zum Beispiel an Ampeln oder Zebrastreifen, müssen die Anlieger auch diesen Weg bis zur Bordsteinkante von Schnee und Eis befreien. Gleiches gilt für Gehwege zu Bus- und Bahnhaltestellen.

Womit darf gestreut werden?

Auf den Einsatz von Salz und anderen auftauenden Stoffen muss aus Grundwasserschutzgründen verzichtet werden. Als Streumaterial dürfen Sand oder Split verwendet werden. An besonders gefährlichen Stellen wie Treppen, Rampen, Brückenauf- und -abgängen oder auf steilen Wegen darf Salz verwendet werden.

Die Verantwortung für den Zustand des Gehweges liegt immer beim Grundstückseigentümer. Sollte der Grundstückseigentümer jedoch dem Winterdienst nicht persönlich nachkommen können oder hat er die Pflicht per Vertrag auf seine Mieter übertragen, so kann die Arbeit auch von diesen, dem Hausmeister oder von Spezialfirmen übernommen werden.

Weitere Informationen zur Streu- und Räumpflicht finden Sie auf den Internet-Seiten der AWB unter www.awbkoeln.de (Symbolfoto: imago/Ralph Peters).

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!