• Home
  • Do, 2. Jul. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Ernährungstipps

Gesund essen und trinken kann ganz einfach sein

Fastfood und Fertiggerichte sind ohne Frage eine sehr bequeme Art, sich zu ernähren - aber leider meist auch ungesund. Dabei ist es im Grunde ganz einfach, sich gesund zu ernähren. Wie sie die schlimmsten Ernährungssünden vermeiden, zeigen wir Ihnen hier.

In unserer schnelllebigen Zeit bleibt für gutes, gesundes Essen viel zu oft keine Zeit. Wir greifen zu Fast-Food, nehmen uns häufig nicht einmal die Zeit zum Hinsetzen und Genießen. Essen muss sich nahtlos in den Tagesablauf einpassen. Viele Mitmenschen überspringen das so wichtige Frühstück, um sich dann auf dem Weg ins Büro irgendwo ein belegtes Brötchen oder ein Stück Kuchen zu kaufen. Hastig heruntergeschlungen erfüllt es oft nur den Zweck der schnellen Sättigung.

Später erwartet uns dann das Kantinen-Einerlei, fad oder völlig überwürzt trifft es nicht wirklich den individuellen Geschmack des Einzelnen. Und am Abend haben viele von uns nach einem anstrengenden Arbeitstag keine Lust mehr, eine ausgewogene Mahlzeit aus frischen Zutaten zuzubereiten. Von saisonalem Gemüse, regionalen Getreideprodukten und Fleisch aus artgerechter Tierhaltung mal ganz zu schweigen.

Kölner Restaurants mit Healthy Food

Dabei ist es im Grunde ganz einfach, sich gesund zu ernähren. Wenn man ein paar simple Regeln beachtet und sich zum Ziel setzt, diese nach und nach in den Alltag zu integrieren, ist schon viel getan. Eine gesunde Ernährung ist nämlich der Gesundheit überaus zuträglich, verringert deutlich die Risiken von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes mellitus Typ II und trägt maßgeblich dazu bei, bis ins hohe Alter fit und beweglich zu bleiben.

Häufig gilt: weniger ist mehr

Dies trifft bei einer gesunden Ernährungsweise besonders auf Fette zu. Achten Sie schon beim Einkauf darauf, dass in den Nahrungsmitteln Ihrer Wahl ungesättigte statt gesättigte Fettsäuren enthalten sind. Pflanzliche Fette sind tierischen Fetten vorzuziehen.

Oftmals sind Fette für den Verbraucher zunächst nicht sichtbar, darum lohnt sich immer das Lesen der Produktbeschreibung. Versteckte Fette befinden sich beispielsweise in vielen Fertigprodukten und in Wurst. Verwenden Sie zum Kochen beispielsweise Leinöl, Rapsöl, Walnussöl, Olivenöl oder Sojaöl.

Ganz ähnlich verhält es sich mit Zucker. Dass er in Süßigkeiten vorhanden ist, weiß jeder von uns. Aber er befindet sich auch in Feinbackwaren, Mehlspeisen und sogar in Frühstücksflocken. Auch hier gilt: Schauen Sie auf der Verpackung nach und vergewissern Sie sich, welche Menge Sie gerade an "unsichtbarem" Zucker zu sich nehmen. Zu viel Zucker fördert Übergewicht und die damit einhergehenden Folgeerkrankungen sowie Karies. Dies gilt selbstverständlich auch für süße Limonaden, Eistee und andere mit Zucker angereicherte Getränke. Essen Sie stattdessen lieber Obst. Bananen zum Beispiel sind süß, stillen den Heißhunger auf Süßes und haben viele wertvolle Inhaltsstoffe, die der Gesundheit zuträglich sind.

Wer oft auf Fertiggerichte oder Fast-Food zurückgreift, nimmt sehr wahrscheinlich deutlich mehr Salz zu sich, als es dem Körper gut tut. Die empfohlene Tagesmenge von maximal 6g wird bei einer unausgewogenen Art, sich zu ernähren, regelmäßig überschritten. Die Folge übermäßigen Salzkonsums ist beispielsweise Bluthochdruck und eine daraus resultierende Schädigung der Nieren. Wenn Sie Ihre Speisen selbst zubereiten, entscheiden Sie, wie viel Salz hineinkommt. Achten Sie auch beim Kauf von Mineralwasser auf den Salzgehalt, hier lässt sich vieles einsparen.

5X täglich Obst und Gemüse

Das ist doch eigentlich ganz einfach. Schon im Kindergarten und in der Schule lernen die Kleinsten, dass fünf kleine Portionen frisches Gemüse oder leckeres Obst den Tagesbedarf an wichtigen Vitaminen und Ballaststoffen abdecken. Bunt darf es sein. Knackiger Paprika, saftige Tomaten, Schlangengurke, dazu ein süßer Apfel. Es empfiehlt sich, auf saisonales Obst und Gemüse zurückzugreifen, denn wenn eine Mango oder eine Avocado schon tausende Kilometer zurückgelegt hat, sind weder die Umwelt- noch die Vitaminbilanz allzu positiv. Hier gilt: Sie dürfen essen, was Sie am liebsten mögen.

Milchprodukte - nicht nur für Kinder gesund

Milch und Molkereiprodukte sind in Maßen auch für uns Erwachsene als positiv im Hinblick auf eine gesunde Ernährung anzusehen. Joghurt und Quark enthalten neben gut verfügbarem Eiweiß und den Vitaminen A und D vor allem wertvolles Kalzium, welches für einen gesunden Knochenaufbau und -erhalt unerlässlich ist.

Vollkornprodukte machen länger satt

Viel zu oft greifen wir auf Brot und Brötchen aus Weißmehl zurück. Ganz gleich, wie reichlich man ein solches Frühstücksbrot auch belegt, der Hunger ist schnell wieder da. Backwaren aus vollen Korn machen länger satt, weil der Körper einen höheren Aufwand betreiben muss, um an all die gesunden Ballaststoffe, Spurenelemente und Vitamine zu gelangen. Einerseits benötigen wir weniger davon, andererseits sind die Inhaltsstoffe von Vollkornprodukten um ein Vielfaches gesünder als die von Weißmehlprodukten. Die verlangsamte Verdauung wirkt zudem dem raschen Abfall unseres Blutzuckerspiegels entgegen, was Heißhunger wirksam verhindert.

Fit und gesund durch Bewegung

Wer sich gesund und ausgewogen ernährt, hat seltener Gewichtsprobleme. Sport in welcher Form auch immer unterstützt Sie bei der Gesunderhaltung Ihres Körpers. Gesund ernähren bedeutet häufig schon, dass man sich fit und belastbar fühlt, da kommt ein Bewegungsprogramm gerade recht. Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt oder Ihrem Heilpraktiker darüber aufklären, welche Sportart Ihnen zugute kommt und starten Sie noch heute! Wer gesund lebt, sich ausreichend bewegt und viel trinkt, lebt länger.

Mehr zum Thema: Sport hält fit und gesund bis ins hohe Alter

Onlinespiele

spiele_cuboro_riddles_1200.jpg
Cuboro Riddles stellt die Spieler vor eine Reihe kniffliger Herausforderungen in 3D! Mit Cuboro Riddles baut man Kugelbahnen und löst Rätsel, es fördert das räumliche Denken und macht einfach Spaß.  Jetzt Cuboro Riddles spielen!
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere vier oder fünf Steine und bekomme Bonussteine! Schalte über die Level-Auswahl den "Endlosspiel"-Modus ein - das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen