• Home
  • Fr, 23. Aug. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Ein Jahr Köln (43) - 16. Oktober 2013

Heino: Gegen Rammstein sind viele Volksmusikanten nur Nullnummern

Von

Ein Jahr Köln mit Edgar Franzmann - Do liss de an der Ääd
Nach 44 Jahren als Journalist und Autor geht koeln.de-Chefredakteur Edgar Franzmann Anfang Dezember 2013 in Rente, Anlass für die Kolumne „Do liss de an der Ääd!". Ein Jahr lang, immer mittwochs, erzählt Franzmann über „sein“ umwerfendes Köln. Lesen Sie heute die 43. Folge.

*

Man ist nie zu alt, um noch etwas Neues anzufangen. Das mindestens kann man von Heino lernen, dem Volksmusiksänger, der sich im Alter von 74 Jahren noch einmal völlig neu erfand und als Rocker sensationelle Erfolge feiert. Doppel-Platin für seinen Tonträger "Mit freundlichen Grüßen", auf dem er Coversongs von den Fantastischen Vier, den Ärzten und anderen Rockstars singt.

Gemeinsam mit Rammstein stand er beim Wacken-Festival vor zehntausenden Fans auf der Bühne. Am 4. November folgt das Kontrastprogramm: Heino gibt ein Wohnzimmerkonzert - live mit seiner Band und drei Chor-Mädchen. koeln.de wird das Ereignis live als Streaming im Internet übertragen, von den Proben am Mittag bis zum Konzert am Abend.

Im Vorfeld dieses Konzertes führte ich ein Interview mit Heino in dem Wohnzimmer in Erftstadt, in dem das Konzert stattfinden wird. Und Heino zog in seiner neuen Rocker-Rolle ganz schön vom Leder. Gegen die Weltstars von Rammstein seien viele Volksmusiker doch nur Nullnummern.

Ganz anders als seine alten Kollegen seien Rammstein und die ganzen jungen Leute, die er jetzt kenengelernt habe, auch unglaublich nett und tolerant.

(Das komplette 20-Minuten-Interview können Sie sich im Video oben ansehen. Klicken Sie auf den Pfeil in der Mitte.)

Rocker Heino, der im Dezember 75 Jahre alt wird, macht plötzlich ganz neue Erfahrungen. Er wird mit BHs und Höschen beworfen, und im Interview verrät er sogar, wie seine Frau Hannelore das findet.

Allgemein ist bekannt, dass Heino aus Düsseldorf kommt. Aber in diesem Exklusiv-Video verrät er: "Ich bin ein halber Kölner. Mein Vater stammt aus Köln-Kalk. Ist 1941 gefallen." Seine Mutter war Düsseldorferin, und aus dieser Köln-Düsseldorfer Mischung sei doch etwas Gutes entstanden.

50 Millionen "Tonträger", Heino benutzt dieses altmodische Wort, hat er in fast 50 Jahren Karriere verkauft. Eine phantastische Zahl. Doch selbst dieser Erfolg hat seine alte Plattenfirma nicht bewogen, die CD mit den Rock-Songs herauszubringen. "Die fragten: Wer soll das denn kaufen? Und haben meinen Vorschlag abgelehnt. Ich musste dann warten, bis mein Vertrag ausgelaufen war und ich das Projekt einer anderen Plattenfirma anbieten konnte. Die haben das mit Kusshand genommen. Innerhalb weniger Wochen waren wir auf Platz eins."

Man hört und sieht ihm an, dass er stolz auf sich ist, mal wieder etwas Verrücktes gemacht zu haben. So verrückt sei ja auch schon sein Karrierestart Mitte der 60er-Jahre gewesen. Ausgerechnet zur Blütezeit des Beats habe er angefangen, deutsche Volkslieder zu singen.

koeln.de verlost 3x2 Tickets für Heinos Wohnzimmerkonzert

Irgendwie verrückt ist ja auch dieses Wohnzimmerkonzert am 4. November. Er wird nicht Playback singen, sondern seine Zwölf-Mann-Band plus drei Chor-Mädchen mitbringen. Heino: "Vor 100 Leuten, die so nah dran sind, kannst du nicht pfuschen."

Das Wohnzimmerkonzert ist eine Veranstaltung aus der Reihe "Song of my life" von Produzent Martin Ernst. Mehr dazu finden Sie im Sonderbereich auf koeln.de.

Das Publikum besteht aus gut 100 geladenen Gästen. Aber auch sechs koeln.de-Leser können dabei sein. Wir verlosen 3x2-Karten für das Wohnzimmerkonzert mit Heino am Montag, den 4. November 2013.

Beantworten Sie folgende Frage: "Aus welcher Stadt und welchem Stadtteil stammt Heinos Vater?" Schicken Sie Ihre Antwort per E-Mail an gewinnen@koeln.de, Stichwort: "Heino". Bitte geben Sie Ihren Namen, die Anschrift, E-Mail und Telefonnummer an. Die Gewinner werden ausgelost und benachrichtigt. Einsendeschluss ist Montag, der 28. Oktober 2013.

Viel Glück! Und vielleicht singt Halb-Kölner Heino ja sogar den kölschen Klassiker "Ich mööch zo Fooß noh Kölle jonn".

Wer das Konzert nicht live im Wohnzimmer erlebt, kann das Event auf koeln.de im Internet mitverfolgen. Wir übertragen nicht nur das Konzert selbst, das um 20.15 Uhr beginnt, sondern auch schon die gesamten Proben ab mittags. 

*

Ich mache jetzt zwei Wochen Pause von dieser Kolumne. In den Herbstferien nehme ich die letzten Tage meines letzten Resturlaubes bei NetCologne - und gönne mir eine Tango-Reise nach Buenos-Aires/Argentinien. 

In diesem Sinne, bis zum 6. November.

 

 

Onlinespiele

spiele_bubbles_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Eine Kombi aus vier oder fünf Steinen ergibt mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen