• Home
  • Di, 26. Okt. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Art.Fair 2013

Hier werden Kulturbanausen zu Kunstfans

Von

Alles andere als langweilige Kunst - quasi Kunst für Kulturmuffel - ist bei der Art.Fair im Deutzer Staatenhaus zu erleben. Bis Sonntag sucht die Skulptur einer nackten Englischen Bulldogge mit Menschenkopf ein neues Herrchen, außerdem will ein verbrannter Flügel für 38.000 Euro verkauft werden.

Was soll das bloß sein? Und was hat sich der Künstler wohl dabei gedacht? Fragen wie diese schießen den Besuchern der Art.Fair durch den Kopf, sobald sie die Räumlichkeiten der Messe betreten. Bis Sonntag (30. Oktober) präsentieren hier rund 90 internationale Galerien neben traditioneller Kunst Werke abseits klassischer Ausdrucksformen. 

Rosa Silikon-Schweinsnasen als Kunstobjekt

Gleich am Eingang der Messe starrt den Kunstliebhabern die Figur einer Bulldogge entgegen, die keine Haare, dafür aber einen monströsen menschlichen Glatzkopf besitzt (3 Punts Galeria, Berlin/Barcelona). Verwunderte Blicke erntet auch die Installation "Nasen" von der Künstlerin Barabara Koch (Galerie143, Dortmund): Das Werk, bestehend aus 2000 rosafarbenen Silikon-Schweinsnasen, (nicht alle ausgestellt) entstand in einem Schlachthof.

Ob die Galerie Schulz wohl einen Käufer für ihren verbrannten Flügel für 38.000 Euro findet? Das Klavier hat die Künstlerin Julia Bornefeld selbst in Brand gesteckt und das Abbrennen gefilmt. Die Videoaufnahmen werden via Beamer auf das Notenblatt des großen Tasteninstruments projiziert - dazu ist leise Pianomusik und das Knacken eines lodernden Feuers zu hören.

Eine Messe für jedes Budget

Obwohl sich die Preise vieler Werke im vier- und fünfstelligen Bereich bewegen, schmückt sich die Art.Fair mit dem Slogan "Eine Messe für jedes Budget". Kunst-Fans mit schmalem Geldbeutel sind auf der unteren Etage (Erdgeschoss) der Ausstellung - genau genommen im rechten Flügel der Eventhalle - gut aufgehoben. Die "Bloom" ist der Ausstellungbereich junger Künstler, deren Papierarbeiten schon ab 100 Euro erhältlich sind.

Gucken, bloß nicht anfassen, ist bei Martin Kippenbergers Triptychon "Gruga Bad" angesagt (Galerie Michael Schultz, Berlin/Seoul/Beijing). Sein Werk schlägt mit 1,2 Millionen Euro zu Buche und ist das teuerste der gesamten Messe, so Art.Fair-Co-Direktor Walter Gehlen.  

Termine, Preise und Öffnungszeiten

Wer die zum Teil skurrilen, bunten, kitschigen und denkwürdigen Werke der Art.Fair bestaunen will, hat dazu vom 31. Oktober bis 3. November 2013 Gelegenheit. Die Öffnungszeiten der Messe sind Donnerstag bis Samstag 12 bis 20 Uhr und Sonntag 11 bis 19 Uhr. Die Tageskarte ist für 15 Euro erhältlich (erm. 10 Euro).

Jetzt Tickets für die Art.Fair sichern!

 

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!