• Home
  • Di, 30. Nov. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

"Türken-Quote" fürs Dreigestirn

1. Türkischer Karnevals-Verein: Alles nur Comedy?

Riesenrummel um den "1. Türkischen Karnevals-Verein Deutschlands". 60 Journalisten kamen zur Pressekonferenz und wunderten sich. Da wurde eine "Türken-Quote" im Dreigestirn eingefordert und vieles mehr. Alles nur Comedy?

Tatsächlich hatte die ganze Veranstaltung etwas von "versteckter Kamera". "Die hat doch das Kopftuch falsch gebunden", mutmaßt ein Medienvertreter über TKVD-Mitglied "Melek Cezmi" und schlussfolgert: "Das sind gar keine Türken."

Ein WDR-Mitarbeiter hat beobachtet, dass der Vorsitzende "Davut Yilmaz" ein Interviewwunsch auf Türkisch abgelehnt hat. "Der kann doch kein Wort Türkisch", kombiniert er und kommt zu einem ähnlichen Schluss wie sein Kollege.

Zuvor waren die Podiumsgäste vor allem durch Provokaktionen aufgefallen, die ihren Zweck teilweise auch erfüllten - eine Mischung aus Entrüstung und Rätselraten machte sich unter den Journalisten breit.

"Yilmaz" (29) und "Cezmi" (27), die sich laut "Yilmaz" beim BWL-Studium an der Uni Köln kennengelernt haben, fordern im Namen des TKVD eine "Türken-Quote" im Karneval. Zehn Prozent der Kölner seien Türken; alle zwei Jahre solle deshalb auch ein Türke im Dreigestirn dabei sein. Dafür verzichte der TKVD auch erst einmal darauf, ein eigenes Trifolium zu benennen. "Yilmaz": "Alternativ kann auch das Dreigestirn erweitert werden: Prinz, Jungfrau, Bauer - und Türke." Die Provokation sitzt: Die Journalisten lachen und klatschen Beifall.

Weiter geht es herausfordernd. Die "Türken-Quote" solle auch auf andere Bereiche des Karnevals ausgeweitet werden. "Jeder zehnte Wagen soll von uns bestückt werden", erklärt der Vorsitzende, der Sekunden später mit "Cezmi" schon einmal einen selbst gebastelten Entwurf für einen Wagen feierlich enthüllt: ein Modell eines roten 3er BMW mit aufgeklebtem Schnurrbart auf dem Kühlergrill. Die Pressefotografen kämpfen um das beste Bild. Die Enthüllung wird auf Forderung der Kameraleute noch einmal stehend wiederholt.

Einen Schnurrbart wollen der TKVD und seine Freunde am 16. Januar ab 21 Uhr auch auf den Dom projizieren - und zwar mit Handy-Displays. Und so absurd geht es weiter: Funkenayşe und Funkenjasminchen? "Pisse, Kotze, Kacke ist nicht unser Ding", sagt "Yilmaz", der erzählt, dass an Karnval vor ein paar Jahren jemand vor der Tür seiner Wohnung sein Geschäft verrichtet habe. Grenzen, die überschritten sind, wolle man beim TKVD wieder zurückrücken. "Wir sind uns aber auch nicht sicher, ob Grenzüberschreitung der Sinn des Karnevals ist", so "Yilmaz".

Womit der TKVD auch beim Thema Freizügigkeit gelandet ist. "Das Problem ist, dass viele deutsche Karnevalisten glauben, dass man mir an den Po fassen darf. Karneval feiern muss doch auch möglich sein, ohne angepackt zu werden", sagt "Cezmi", die nach eigener Aussage seit zehn Jahren in Köln wohnt und seitdem keinen Karneval verpasst hat. "Yilmaz": "Wir sehen uns als Anlaufstelle für alle, die Karneval feiern wollen, aber etwas gesitteter."

"Natürlich sind das pure Provokationen", erklärt "Yilmaz" nach der Pressekonferenz, als die meisten Journalisten bereits verschwunden sind. "Aber man muss sich schon fragen, warum sich so viele aufregen - nur, weil wir einen türkischen Karnevalsverein gründen wollen", antwortet "Yilmaz", der zuvor erzählt hat, dass die acht Gründungsmitglieder "halbwegs nüchtern" gewesen seien, als im Februar 2008 die Idee, einen türkischen Karnevalsverein zu gründen, konkretisiert wurde. "Ich glaube nicht, dass unsere Forderungen erfüllt werden", sagt der 29-Jährige und wirkt dabei erstaunlich ernst. Die meisten Ziele haben "Yilmaz" und Co. spätestens mit der Pressekonferenz wohl schon erreicht. (sar)

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_1200.jpg
Mahjong op kölsche Aat - könnt ihr alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
spiele_exchange_1200.jpg
Bilde Reihen aus mindestens drei Steinen. Kombiniere Steine, erhalte Bonussteine! Schalte in der Level-Auswahl "Endlosspiel" ein: das entspricht der "Exchange-Classic"-Variante.  Jetzt Exchange Challenge spielen
spiele_bubblesnew_1200.jpg
Schieß Deine Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bring sie so zum Platzen.  Jetzt Bubbles spielen!