• Home
  • Mo, 16. Mai. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de
WICHTIGE INFO: Wegen der Coronapandemie gibt es weiterhin Einschränkungen in Köln.

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Köln und NRW

Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse

  • Land
    USA, Großbritannien
  • Länge
    142 Minuten
  • Jahr
    2022
  • FSK
    12
  • Regie
    David Yates
  • Darsteller
    Eddie Redmayne, Mads Mikkelsen, Jude Law
  • Genre
    Fantasy

Gellert Grindelwald sucht nach neuen Anhängern, doch der Hogwards-Lehrer Albus Dumbledore weiß um die Gefahr, die von dem Schwarzmagier ausgeht. Er bittet Magiezoologe Newt Scamander und seine Freunde um Hilfe, um Grindelwald zu stoppen. Unterwegs treffen die Magier wieder auf einige magische Tierwesen und fanatische Anhänger Grindelwalds. Schon bald spitzt sich der Konflikt zwischen Gut und Böse zu.

Bewertung durch die FBW

Bereits die ersten Minuten des Fantasy-Abenteuers stellen eindrücklich unter Beweis, wie meisterhaft die Macher*innen dieses magischen Universums eine Welt der Illusion erschaffen, die sich absolut real anfühlt. Da gibt es skurrile Gestalten, unwirklich anmutende Landschaften und scheinbar grenzenlose Freiheiten der Fantasie. Als Zuschauende kann man sich unbeschwert in diese Traumwelt fallen lassen. Und doch greift der Film, für den erneut David Yates die Regie übernommen hat, auch zeitlos relevante Themen auf, die von einem starken Drehbuch und einem exzellenten Ensemble glaubhaft getragen werden. Der ewige Kampf zwischen Gut und Böse, zwischen demjenigen, der zerstören, und demjenigen, der bewahren und schützen will: das ist die zentrale Auseinandersetzung des Films zwischen Albus Dumbledore und Gellert Grindelwald. Ihre Konfrontationen, bis hin zum atemlosen Showdown vor den Toren Hogwarts, sind mit einem solchen Ausmaß an Perfektion in Kamera, Montage und Sound inszeniert, dass sie die Zuschauenden förmlich in den Kinosessel pressen. Neben den routiniert aufspielenden Eddie Redmayne als besonnener Held Newt Scamander, Dan Fogler als jovial gutmütiger Muggel-Bäcker Kowalski und vielen weiteren mit Esprit aufspielenden Darsteller*innen sind es in diesem Teil vor allem Jude Law als Dumbledore und Mads Mikkelsen als Grindelwald, die mit ihrer Leinwandchemie in ihren Bann ziehen. Effektvolle Actionsequenzen, ruhig und unterhaltsame Szenen wechseln sich ab und die 143 Minuten vergehen wie im Flug. Mit DUMBLEDORES GEHEIMNISSE gelingt ein mitreißender Mittelteil der Pentalogie, die lose Fäden der Vorgänger aufgreift und am Ende neue Erzählfenster öffnet....mehr

Diese Rezension wurde von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden verfasst.