• Home
  • So, 26. Sep. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Land NRW unterstützt Vorhaben

Köln bekommt einen Digital Hub

Köln hat sich erfolgreich um einen der insgesamt sechs Digitalen Hubs für NRW beworben. Damit kann der "Digital Hub Cologne" mit insgesamt 1,5 Millionen Euro Fördermittel planen - sofern die Projektpartner Stadt, IHK und Uni Köln zusammen mit weiteren Partnern mindestens ebensoviel Geld aufbringen.

"Wir können diese zusätzlichen Mittel gut gebrauchen, um unsere Bemühungen, Brücken zwischen Old- und New-Economy zu bauen, zu verstärken und den Wirtschaftsstandort weiter zu sichern.", erklärte Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Ausgerichtet sein soll der "Digital Hub Cologne" schließlich vor allem auf die Stärke der jetzt schon in Köln ansässigen Wirtschaft: Auf die Versicherungsbranche, auf Lifetech-Unternehmen und die Telekommunikation.Diese Unternehmen sollen durch den Digital Hub Cologne vermehrt mit digitalen Startups in Verbindung gebracht werden.

"Startups bringen frischen Wind in die klassische Wirtschaft. Der Hub wird diese Aufbruchsstimmung kanalisieren und in passgenaue Konzepte gießen", freut sich IHK-Hauptgeschäftsführer Ulf Reichardt über die Förderzusage aus Düsseldorf. 

Neben klassischen Netzwerk-Funktionen soll der Hub unter anderem auch eine eigene Finanzierungsplattform bereitstellen sowie Räume für Unternehmensgründer zur Verfügung stellen. Schon jetzt gibt es in Köln 15 Gründerzentren und Coworking-Spaces, doch für eine wachsende Zahl von Unternehmensgründungen wird noch mehr Raum benötigt.(Symbolfoto:imago/Haythem Pictures)

Mehr Infos zur Internetstadt Köln