• Home
  • Sa, 20. Okt. 2018
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Jetzt Angebote einholen

Immobilie verkaufen in Köln – das sollten Sie wissen!

Köln ist als eine der größten Städte Deutschlands und wichtiges Wirtschaftszentrum im Westen der Republik auch ein beliebter Wohnort. Die Preise für ein Haus oder eine Wohnung in Köln sind je nach Stadtteil sehr unterschiedlich. Erfahren Sie hier, was Sie beim Immobilie verkaufen in Köln beachten sollten und wie die Zukunftsprognose für die Stadt ausfällt.

Immobilie verkaufen in Köln: Aktuelle Lage

Köln weist seit vielen Jahren eine konstant hohe Nachfrage nach Immobilien aller Art auf. Die größte Stadt in NRW fungiert mit ihrem Umfeld als wichtigster Medienstandort des Landes und beheimatet eine Reihe namhafter Universitäten und Hochschulen. Zusammen mit den Entwicklungen in Handel, Gewerbe und Wirtschaft ist ein permanentes Interesse an Wohnobjekten in Köln gegeben.

Die Entwicklungen auf dem Kölner Immobilienmarkt werden gleichermaßen von zwei Faktoren beeinflusst.

  1. Typisch für eine Großstadt mit mehr als einer Million Einwohnern weist Köln eine große Bewohnermobilität innerhalb der Stadt Studenten, Singles und Familien sind stetig in Bewegung und steigern die Nachfrage von kleinen Wohnungen bis zum eigenen Haus. Hierbei sind gleichermaßen Bewegungen in die ruhigen Außenbezirke wie auch innerhalb der zentralen Stadtteile festzustellen.
  2. Immobilienmakler in Köln verzeichnen ein großes Interesse von externen Haus- und Wohnungssuchenden. Durch einen Umzug in die Rheinmetropole lassen sich Fahrtstrecken zur Arbeit verkürzen, außerdem besteht eine direkte Nähe zur Innenstadt mit kulturellen Highlights und einem vielfältigen Nachtleben. Beim Immobilie verkaufen in Köln stoßen Eigentümer somit oft auf Interessenten, die aktuell noch nicht in Köln oder der umliegenden Rheinregion wohnen.
Speziell in der Altstadt von Köln können Immobilienverkäufer einen äußerst hohen Preis erzielen. Quelle: Simon | Fotolia
Speziell in der Altstadt von Köln können Immobilienverkäufer einen äußerst hohen Preis erzielen. Quelle: Simon | Fotolia

Immobilienpreise in Köln – der Stadtteil ist entscheidend

Beim Haus- oder Wohnungsverkauf in Köln hängt der erzielbare Preis wesentlich von der Lage der Immobilie ab. Aktuell liegt er bei durchschnittlich 3.000 Euro pro Quadratmeter.

Gerade in den gehobenen Stadtteilen wie Riehl, Marienburg und Raderberg sowie in Außenbezirken wie Dünnwald fallen die Immobilienpreise deutlich höher aus als in weniger populären Stadtvierteln wie Mülheim oder im Nordwesten Kölns. Für Neubauten liegen die durchschnittlichen Immobilienpreise in Köln aktuell bei mindestens 4.000 Euro pro Quadratmeter, in den genannten gehobenen Stadtbezirken werden auch 6.000 Euro schnell erreicht.

Verglichen mit anderen Städten in NRW und der Bundesrepublik liegen die Kaufpreise in Köln auf hohem Niveau, selbst für Großstädte ist das Preisniveau gehoben. Speziell für Eigentümer, die Ihre Immobilie in Köln verkaufen möchten, ist dies ein großer Vorteil.

Immobilien in Köln – eine Prognose für die Zukunft

Die Nachfrage nach Wohnobjekten in Köln wird in den nächsten Jahren voraussichtlich weiter steigen. Seit 2016 sind die Immobilienpreise um rund 10 Prozent gestiegen. Das Interesse für Häuser und Wohnungen zum Mieten und Kaufen steigt seit Jahren stetig. Als Bildungs-, Medien- und Wirtschaftsstandort ist die Rolle von Köln gefestigt, gleiches gilt für nahe Großstädte der Region wie Leverkusen mit der Bayer AG oder Bonn mit der Deutschen Telekom. Auch in den umliegenden Klein- und Mittelstädten wird das Immobilienangebot stabil bleiben. Hier lässt sich beim Verkauf aufgrund der ruhigen Lage nahe der Millionenstadt oft noch ein höherer Preis erzielen

Immobilie verkaufen in Köln: Das sollten Sie beachten

Wer seine Wohnung oder sein Haus in Köln verkaufen möchte, sollte auf Folgendes achten:

  • Orientieren Sie sich beim Verkauf Ihrer Immobilie nicht alleine an den Durchschnittswerten des Stadtteils. Individuelle Faktoren wie der Zustand und das Alter Ihres Hauses, die Ausstattung und die umgebende Infrastruktur können den konkreten Verkaufspreis nach oben oder unten hin beeinflussen.
  • Eine seriöse und fundierte Immobilienbewertung ist essenziell, wenn Sie Ihre Immobilie in Köln verkaufen. Nur so können Sie einen realistischen Kaufpreis in Erfahrung bringen. Für die Bewertung sollten Sie einen unabhängigen Gutachter beauftragen.
  • Arbeiten Sie mit einem erfahrenen Immobilienmakler zusammen, der Köln und den Immobilienmarkt genauestens kennt. Er verfügt über ein großes Netzwerk an Kaufinteressenten und Sachverständigen, hat Erfahrung in der Bewerbung von Immobilien und ist Verhandlungsprofi.

Einen geprüften und erfahrenen Makler in Köln finden Sie mit dem Vergleichs-Service von Käuferportal – so einfach geht’s: Beschreiben Sie im Online-Fragebogen Ihre Immobilie. Nach einer kurzen Überprüfung der Daten erhalten Sie von bis zu drei regionalen Maklern ein individuelles Angebot. Die Angebote können Sie direkt miteinander vergleichen und das beste auswählen. Sie sparen so nicht nur Zeit bei der Maklersuche, sondern auch bares Geld – denn der Service ist völlig kostenlos!