schließen ×
Wir gestalten unseren Webauftritt neu. Diese Seite wird noch überarbeitet.
  • Home
  • Mo, 30. Jan. 2023
  • Stadtplan
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Was ist dem Men­schen die Pflanze?

Grüne Moderne. Die neue Sicht auf Pflanzen

Termin: 17.09.22 - 22.01.23
Ort: Museum Ludwig

Was ist dem Men­schen die Pflanze? Die Ausstel­lung "Grüne Mod­erne. Die neue Sicht auf Pflanzen" führt zurück ins frühe 20. Jahrhun­dert und fragt nach der Darstel­lung der Pflanze in der Bil­den­den Kunst, ihr­er Be­trach­tung in der Bo­tanik und Ge­sellschaft all­ge­mein. Denn so nüchtern Topfpflanzen im Bild auf den er­sten Blick ausse­hen mö­gen, so sach­lich sich bo­tanische Berichte le­sen, erzählen sie im­mer auch von den Wider­sprüchen, Äng­sten, Sehn­sücht­en und Ide­olo­gien der Mod­erne.

Tickets

Die Ausstel­lung wid­met sich dem The­ma mit rund 130 Ex­po­nat­en in vi­er Kapiteln:

  • Die Pflanze als das An­dere
  • Die Pflanze als das Angeeignete
  • Die Pflanze als Form und Farbe
  • Die Pflanze als Ver­wandte

Diese Künstler sind dabei: Hans Arp, Max Baur, Arthur Ben­da, Aenne Bier­mann, Karl Bloss­feldt, Ot­to Dix, Al­fred Eisen­s­taedt, Hu­go Er­furth, Max Ernst, Ot­to Feld­mann, Ernst Fuhr­mann, Al­bert und Richard Theo­dor Got­theil, Erich Heck­el, Hein­rich Ho­er­le, Ernst Lud­wig Kirch­n­er, Wern­er Mantz, Franz Pich­ler jr., An­ton Räder­schei­dt, Al­bert Renger-Patzsch, Lud­wig Ernst Ronig, Au­gust San­der, Karl Schenk­er, Karl Sch­midt-Rottluff, Richard See­wald, Frie­drich Sei­den­stück­er, Franz Wil­helm Sei­w­ert, Renée Sin­te­nis, Carl Strüwe

Außer­dem: Mar­ta Ast­fal­ck-Vi­etz, Ja­gadish Chan­dra Bose, Co­me­dian Har­mon­ists, Lili Elbe, Wil­helm Mur­nau, Max Reich­mann, Chris­tian War­lich u.a.

Museum Ludwig stellt nachhaltig aus

"Grüne Mod­erne. Die neue Sicht auf Pflanzen" ist für das Mu­se­um Lud­wig ein Pi­lot­pro­jekt in nach­haltigem Ausstellen. Sie wird Möglichkeit­en nach­halti­gen Ausstel­lungs­machens erkun­den und trans­par­ent machen. Auf der Dachter­rasse des Mu­se­um Lud­wig wer­den ausge­di­ente Tran­s­portk­is­ten, die im laufen­d­en Be­trieb noch an­fall­en, nun als Hoch­beete re­cycelt. Darin wer­den Kräuter ge­zo­gen, das dank ein­er Ko­op­er­a­tion im Rah­men der Ausstel­lung im Mu­se­um­s­res­tau­rant ve­rar­beit­et wird.

Um Holz und Wass­er zu scho­nen, wird der Ka­t­a­log on­line un­ter www.gruene-mod­erne.de kli­ma­neu­tral ge­hostet und damit für jeden kosten­frei zugänglich. Alle an­deren Print­pro­dukte wer­den auf Blauer En­gel-zer­ti­fiziertem Pa­pi­er mit min­er­alöl­frei­er Farbe lokal ge­druckt. Die Ausstel­lungsar­chitek­tur wird aus früheren Ausstel­lun­gen weit­er­ver­wen­det oder von der hau­sei­ge­nen Schreinerei re­cycelt. Seit 2021 bezie­ht das Mu­se­um Strom zu 100 Prozent aus Wasserkraft. Und von je­dem Ein­tritt­stick­et fließt ein Eu­ro in Na­turschutzpro­jekte. (Foto: Leone Braun)


(zuletzt aktualisiert: 15. September 2022 - 9:55 Uhr)

Weitere aktuelle Ausstellungen in Köln

Jurassic_World.jpg
Erlebt Dinosaurier so nah wie nie zuvor in Jurassic World: The Exhibition in Köln. Die immersive Erlebnisausstellung im ODYSSEUM basiert auf einem der größten Blockbuster der Filmgeschichte. Jetzt Tickets sichern!  mehr
Susanna.jpg
Mit der weltweit ersten Ausstellung zur biblischen Susanna in der Kunst widmet sich das Wallraf-Richartz-Museum in diesem Winter einer Erzähl- und Bildtradition, die auch vor dem Hintergrund der MeToo-Bewegung kaum aktueller sein könnte:  mehr
Susanna_Tara.jpg
Wie ein belebendes Elixier gegen die oft triste und dunkle Herbst- und Winterzeit wirkt die Ausstellung „Blumen, Flowers, Fleurs“ der Künstlerin Susanna Taras, die das MAKK ab 22. Oktober in einen farbenprächtigen Blumengarten verwandelt.  mehr
Kolumba_.jpg
Die Arbeit Fragment No. 9 (2022) des Konzeptkünstlers Merlin Bauer bildet den Auftakt der aktuellen Jahresausstellung »making being here enough« Ort & Subjekt im Museum KOLUMBA.  mehr
Hoehner_565.jpg
31.08.22 - 12.02.23

50 Jahre Höhner

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums widmet das Kölnische Stadtmuseum der facettenreichen Bandgeschichte des kölschen „Federviehs“ eine bunte Sonderausstellung.  mehr