• Home
  • Mo, 5. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Warmsektor

Beschreibung:
Darunter versteht man den Bereich zwischen Warm- und Kaltfront eines Tiefdruckgebiets. Da die Kaltfront in der Regel schneller wandert als die Warmfront, wird bei der Weiterentwicklung eines Tiefs der Warmsektor immer kleiner und schmaler. Er verschwindet, wenn beide Fronten in der Okklusion vereint sind und die Warmluft in die Höhe verdrängt wurde. Im Warmsektor ist die Bewölkung meist gering, trotzdem können im Winter niedrige Schichtwolken Nieselregen bringen. Im Sommer bilden sich im Warmsektor oftmals hochreichende Quellwolken, die Gewitter und Regengüsse zur Folge haben können.