• Home
  • Mo, 5. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Talwind

Beschreibung:
Dieser ist ein Teil der Berg- und Talwindzirkulation im Gebirge. Voraussetzung eines Talwindes ist eine strahlungsintensive Hochdruckwetterlage, bei der großräumige Windströmungen keinen störenden Einfluss ausüben. Durch die Sonneneinstrahlung kommt es zu einer Erwärmung der sonnenzugewandten Berghänge, die die Wärme an die direkt aufliegenden Luftschichten abgeben. Diese beginnen dann als Talwind den Hang hinaufzusteigen. In der Nacht kehrt sich die Situation um, die Winde wehen hangabwärts und werden dann als Bergwinde bezeichnet.