• Home
  • Sa, 10. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Sonnenflecken

Beschreibung:
Darunter versteht man dunkle Störgebiete der Sonnenatmosphäre. Die Temperatur von etwa 4000 Kelvin in den Gebieten ist rund 1200 Kelvin niedriger als die sonstige Oberflächentemperatur. Sonnenflecken werden durch starke magnetische Felder auf der Sonnenoberfläche verursacht. Sie verhindern durch das Magnetfeld die konvektiven Strömungen. Bei großen Flecken (Durchmesser bis 200.000 Kilometer) unterscheidet man einen dunklen Kern (Umbra) und dessen hellere radial gestreifte Umgebung (Penumbra). Die Zählung ihrer Häufigkeit ergab neben großen täglichen Schwankungen einen mittleren Fleckenzyklus von 11 Jahren. Zusammenhänge zwischen Fleckenhäufigkeit und irdischer Witterung lassen sich nachweisen.