• Home
  • Sa, 3. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Gewittersack

Beschreibung:
Der Gewittersack wird auch oft als flaches Gewittertief oder Hitzetief bezeichnet. Auf einer Wetterkarte erkennt man das Gewittertief an einer nach Süden zeigenden Ausbuchtung der Isobaren. Die Isobaren sind Linien gleichen Luftdrucks in einer Wetterkarte. Für die Entstehung eines solchen Hitzetiefs ist ein Tief im Bereich der Britischen Inseln nötig. Dem gegenüber braucht man ein Hochdruckgebiet über dem zentralen und östlichen Mittelmeer. Dem Hitzetief folgt eine Kaltfront nach. Sie liegt oft weit westlich des Hitzetiefs. Kommt die Kaltfront nur sehr langsam nach Osten voran, dann können sich die Gewitter über Tage nahezu ortsfest halten. Die Folge ist eine schwülheiße und gewittrige Witterungsperiode.