• Home
  • Di, 6. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Ozon-Vorhersage für Köln und die Region

Ozon

Ozon gilt gesundheitsgefährdend und steht sogar im Verdacht, Krebs auszulösen. In hoher Konzentration kann das Treibhausgas zu Reizungen der Atemtwege, Kopfschmerzen und Hustenreiz führen. Besonders Asthmatiker sind betroffen.

Ozon ist ein Gas, das sich in zehn Kilometern Höhe in der Stratosphäre bildet. Auch in Bodennähe kommt das Treibhausgas vor. Die Ursache hierfür sind Autoabgase und Schadstoffe der Industrie.

Zwischen Mai und September tritt Ozon aufgrund der intensiveren Sonneneinstrahlung und der höheren Temperaturen besonders stark auf. Dabei baut sich das Ozon typischerweise über den Tagesverlauf auf und erreicht am Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr seinen Höhepunkt. In der Nacht sinkt die Belastung wieder.

Aktuelle Ozon-Vorhersage

06.12.2016
07.12.2016
kleiner 60 µg Ozon / m³
kleiner 60 µg Ozon / m³

Nach der Luftqualitätsrichtlinie der EU darf der maximale 8-Stunden-Wert eines Tages an höchstens 25 Tagen pro Kalenderjahr, gemittelt über 3 Jahre, den Wert von 120 µg/m3 überschreiten. Ab einem Wert von 180 µg/m3 (Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter Luft) wird die Bevölkerung über Verhaltensregeln informiert. Bei Überschreiten von 240 µg/m3 ist die Alarmschwelle erreicht

Was tun bei hohen Ozonwerten?

  • Vermeiden Sie körperliche Anstrengungen in den Mittags- und Nachmittagsstunden. Versuchen Sie schwere Arbeiten in den Vormittag zu verlegen.
  • Sportliche Aktivitäten sollten sie möglichst am Vormittag unternehmen
  • Lüften Sie morgens gut durch und halten Sie ab den Mittagsstunden die Fenster und Türen möglichst geschlossen. Am Abendsinkt der Ozonwert wieder.