Die November-Ausgabe ist da

"Talk am Niehl" - Kölns erste Web-Talkshow

"Talk am Niehl", Kölns erste Talkshow im Netz, geht in die zweite Runde. Gäste der Novemberaufzeichnung der Videotalkrunde sind unter anderem Sammler und Zweiradrestaurator Horst Nordmann sowie Edgar Franzmann, Autor des Kölnkrimis "Der Richter-Code".

Hier geht's zum Video der November-Ausgabe von "Talk am Niehl"

Moderator Michael Koslar (43) steht mit qualmender Zigarre in der Traditionsgaststätte "Gaffel im Linkewitz" in Köln-Niehl. Neben ihm sein Co-Moderator Fritz Zöller (81). Gemeinsam erklären sie dem Publikum den Ablauf von "Talk am Niehl", Kölns erster Talkshow im Netz. Dann startet sie, die Aufzeichnung der zweiten Folge von "Talk am Niehl - Koslar, Kölsch und Klaaf".

"Nach der ersten Show haben wir jede Menge positiven Zuspruch erhalten, aber wir wollten natürlich bei der Aufzeichnung der zweiten und dritten Show noch eine Schippe drauf legen", so Koslar. Ursprünglich sollte die Show nur fürs Internet produziert werden und auf Youtube zu sehen sein; "doch dann kam alles ein wenig anders", griemelt der Moderator.

"Das Internetportal koeln.de nahm 'Talk am Niehl' in sein Webangebot auf und seit neuestem ist auch center.tv mit dabei. Die strahlen uns samstäglich, monatlich aus. Für uns ein unglaublicher Erfolg und das erst nach der ersten Show"

"Talk am Niehl" ist eine 50minütige, kölsche Talkshow mit Gästen, die eine Menge spannender Geschichten zu erzählen haben. In Runde zwei zum Beispiel der Sammler und Zweiradrestaurator Horst Nordmann, der alte Kölner Motorräder wieder zum Fahren bringt. Mit einer Maschine der KLM (Köln-Lindenthaler Motorenwerke), Baujahr 1928, fuhr er dann auch direkt ins Linkewitz zum Talk ein.

Sechs Stunden Autofahrt aus Dresden an den Rhein

Die Deutschpop-Sängerin Claudia Hoffmann, besser bekannt als "LiebesFräulein",  nahm eine sechsstündige Autorreise aus ihrer Heimatstadt Dresden in Kauf, um bei Koslar aufzutreten. Sie brachte ihre aktuelle Single  "Ich bin was ich bin" zum Besten. Da juckte es Zöller in den Füßen und er drehte mit "LiebesFräulein" eine Runde auf dem Parkett.

Ebenfalls Gast: Schriftsteller und Journalist Edgar Franzmann, der aus seinem Kölnkrimi "Der Richter-Code" las: Verschwörungen rund um das Domfenster des Künstlers Gerhard Richter. Gebannt lauschten die Gäste im Linkewitz einer Passage, in der der Protagonist das Kölner Stadtarchiv besucht – eine Stunde vor dessen Einsturz. 

Zwischendurch ergriff Co-Moderator Zöller immer mal wieder das Wort - zum Kölschtest unter dem Motto "Bedrohte kölsche Worte". Zu beantworten galt unter anderem die Frage: "Wat is ne Tummeleut?" Wer den Test nicht bestand, mußte seinen Talk-Thekenplatz neben Koslar für den nächsten Gast freigeben.

Hier geht's zum Video der November-Ausgabe von "Talk am Niehl"

 

article
534072
Die November-Ausgabe ist da
\"Talk am Niehl\" - Kölns erste Web-Talkshow
\"Talk am Niehl\", Kölns erste Talkshow im Netz, geht in die zweite Runde. Gäste der Novembersendung sind u.a. Sammler und Zweiradrestaurator Horst Nordmann, Deutschpop-Sängerin Claudia Hoffmann alias \"LiebesFräulein\" und Edgar Franzmann, Autor des Köln-Krimis \"Der Richter-Code\".
http://www.koeln.de/veedel/talk_am_niehl__koelns_erste_webtalkshow_534072.html
http://www.koeln.de/files/koeln/talkamniehl-logo_225.jpg

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Kommentare

Wer braucht da eigentlich

Wer braucht da eigentlich noch "Wetten dass?"

Tolle Show, wir sind begeistert!

Die ist noch besser als die

Die ist noch besser als die erste Folge! Daumen hoch!

Firmenvideos von Kölner Unternehmen