• Home
  • So, 11. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten
Haben Sie Anregungen oder Fragen zum einem Kölner Veedel? Schreiben Sie uns eine Email an meinveedel@koeln.de! Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Rodenkirchen

Rodenkirchen - im Süden Kölns - ähnelt einer Kleinstadt: es gibt es ein Rathaus und eine Einkaufsstraße. Wahrzeichen des Veedels sind dat "Kapellchen" und die "Alte Liebe" - ein schwimmendes Restaurant mit Blick auf die Kölner Skyline.

Mit Fischfang, Landwirtschaft und Weinbau verdienten die Rodenkirchener einst ihr Geld. Dank seiner schönen Rheinlage wurde das "Dörfchen" mit den Jahren ein beliebter Ausflugsort und bevorzugter Wohnplatz wohlhabender Kölner. Heute verbreitet Rodenkirchen - nichtzuletzt durch das Rathaus und Geschäftszentrum - sogar städtisches Flair.

Die Einkaufsstraße des Viertels erstreckt sich entlang Hauptstraße. Kleine Modeboutiquen reihen sich an Bäcker, Supermärkte und charmante, alte Gästhäuser. Auf einem Felsvorsprung direkt am Rheinufer thront die Kirche Alt St. Maternus - von den Kölnern liebevoll das "Kapellchen" genannt. Sie gehört zu den 13 kleineren romanischen Kirchen vor den ehemaligen Kölner Stadttoren.

Hohen Freizeitwert hat in Rodenkirchen der Leinpfad entlang des Rheines mit bewirtschafteten Bootshäusern. Besonders beliebt ist das rot-weiß gestreifte Bootshaus "Alte Liebe" (siehe Foto): hier genießen Kölner und Köln-Fans leckere Speisen und Getränke, betrachten das Treiben dem Rhein und fühlen Sie sich wie im Urlaub…

Vor allem aber ist Rodenkirchen ist ein schönes Fleckchen für Naturliebhaber: Finkens Garten bietet Spaß und Wissensvermittlung für die Kleinen. Friedenspark und Forstbotanischer Garten locken mit exotischen Pflanzen und zahmen Pfauen. Und wo findet man den feinsten Natursandstrand der Stadt? An der Rodenkirchener Riviera!(Foto: imago/Manngold)

 

Sehenswertes auf einen Blick

 

Empfehlenswerte Restaurants

 

Rodenkirchen: Auf der Karte

Das linksrheinische Rodenkirchen grenzt im Osten an Weiß, im Süden Sürth und Hahnwald, ganz im Westen an der Bundesautobahn 555 auf einem kurzen Stück auch an Rondorf, im Nordwesten entlang der Bundesautobahn 4 an Marienburg und im Norden an den Rhein.