• Home
  • Sa, 3. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Rathenauviertel

Das Viertel rund um den Rathenauplatz besticht mit urbanem Flair und einem ganz besonderen Gemeinschaftsgefühl der Anwohner und Viertel-Liebhaber.

Umgeben von kultigen kleinen Cafés, Lokalen und schmucken Altbauten liegt das Zentrum des Rathenauviertels - der Rathenauplatz - im Carré Roonstraße, Zülpicher Straße, Dasselstraße und Lindenstraße. Tagsüber ist der Rathenauplatz beliebter Treffpunkt von Familien und Anwohnern des Veedels. Boulespieler werfen ihre Kugeln und Eltern gönnen sich ein frisch gezapftes Kölsch im Biergarten, während die Kinder auf dem Spielplatz toben.

An lauen Sommerabenden füllt sich das Veedel, die Sitzplätze werden schnell knapp, und überwiegend jüngeres Publikum bevölkert die Wiesen. Auch hier wird angestoßen - allerdings gemütlich mit Drinks aus dem Kiosk.

Nachbarschaftliche Gemütlichkeit mitten im Großstadttrubel und eine freundliche Atmosphäre zeichnen das Viertel aus. Eine engagierte Bürgergemeinschaft kümmert sich um die Belange der Bürger, sondern betreibt auch den Biergarten und betreut einen "Offenen Bücherschrank". Dieser lädt zum Tauschen, Verweilen, Schmöckern und Lesen ein. Außerdem ist Platz für private Anzeigen, Tauschangebote oder Kaufangebote von Nachbarn für Nachbarn.

Übrigens: In der Nähe des Rathenauplatzes befindet sich die Synagoge der jüdischen Gemeinde, die in der Pogromnacht (1958) zerstört und an gleicher Stelle wieder aufgebaut wurde. (Foto: Bilderbuch Köln/Erwin Molter)

Sehenswertes auf einen Blick

 Bildergalerie

Bildergalerie: Der Biergarten am Rathenauplatz 

 

Schon gelesen?