Veedelsfest

Im Severinsviertel steht "Dä längste Desch vun Kölle"

Das Severinsviertel bittet zu Tisch - genauer an "Dä längsten Desch vun Kölle". Am 18. und 19. September wird auf der Severinstraße eine 1.000 Meter lange Tafel eingedeckt. Drumherum locken Livemusik, Gastronomie- und Verkaufsstände zum traditionsreichen Straßenfest.

Am dritten Septemberwochenende  wird die Severinstraße alljährlich zur "Shoppe-un-Schlemme-Meile". Das traditionsreiche Straßenfest "Dä längste Desch vun Kölle" jährt sich in diesem Jahr zum 31. Mal.

Der rund 1.000 Meter lange Tisch wird auf der Serverinstraße zwischen Severinstorburg und Karl-Berbuer-Platz aufgestellt und den den Stadtfarben "rut un wiess" dekoriert. Auch die umliegenden Geschäfte beteiligen sich und preisen ihre Waren an. Dank der Branchenvielfalt dürfen Besucher sich auf ein reichhaltiges Angebot freuen. Neben verschiedenen Produkten werden auch Dienstleistungen, wie Maniküre, Rastazöpfe Flechten, Piercen und Tatoowieren, die Handfertigung von Türschildern und vieles mehr angeboten. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Handfestes, Süßes, Pikantes sollen die leeren Mägen füllen. Daneben laden Bier und Weinstände zum Verweilen ein.

Frisch gestärkt lassen sich die weiteren Attraktionen dann gleich viel besser entdecken. Ein umfassendes Live-Programm auf zwei Bühnen sorgt für die richtige Stimmung. Auf der Hauptbühne am Severinskirchplatz geben sich unter anderen die zwei Kölschen Engel Willi Millowitsch und Trude Herr und die Funky Marys die Ehre. Unter dem Motto "Kölsche Vielfalt" heizen Gaststars wie DJ Ötzi, aber auch lokale Künstler wie der Tastenfeger Markus Nordt oder die Pink Poms auf der Bühne am Karl-Berbuer-Platz ein. 

Kunst aus aller Welt

Das Hirschgässchen wird indes zur Kunstmeile, auf der sich am kommenden Wochenende Kreative und Designer zusammenfinden. Hier wird es allerlei Sukrriles unterschiedlichster Herkunft zu sehen und natürlich auch zu kaufen geben. Eingekauft werden übrigens auch beim verkaufsoffenen Sonntag im Severinsviertel. Die Geschäfte im Vringsveedel stehen von 13 bis 18 Uhr für Kunden offen.

(Foto: R.Brands@Flickr http://www.flickr.com/photos/rbrands/3937713305/sizes/z/in/photostream/)

Schon gelesen?

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Firmenvideos von Kölner Unternehmen