• Home
  • So, 4. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten
Haben Sie Anregungen oder Fragen zum einem Kölner Veedel? Schreiben Sie uns eine Email an meinveedel@koeln.de! Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Bocklemünd/Mengenich

Der Stadtteil im Westnordwesten Kölns besteht aus den zusammengewachsenen Dörfern Bocklemünd und Mengenich. Bekannt ist das Veedel vor allem für die großen Produktionsstätten des Westdeutschen Rundfunks (WDR), wo unter anderem die Fernsehserie "Lindenstraße" gedreht wird. Hieraus hat sich der Spitzname „Hollymünd“ für das Gelände entwickelt.

Der Stadtteil stellt sich heute mit ländlich-beschaulicher Note und Resten uralter Hofgüter in den alten Ortskernen dar. Im sogenannten "Görlinger Zentrum" - dem Einkaufs- und Wohnbereich des Viertels - dominieren hingegen Hochbauten aus den 60er Jahren. In Mengenich liegt zudem einer der großen Biotechnologieparks Deutschlands: Der „BioCampus Cologne“ beherbergt auf einem Gelände von über 20 Hektar einen Zukunftsstandort für Unternehmen der Biotechnologie. (Foto: Bilderbuch Köln/Stefan Robertz)

Sehenswertes auf einen Blick

  • Arnoldshof
  • Fort IV
  • Görlinger-Zentrum
  • Jüdischer Friedhof
  • WDR-Produktionsgelände


Bocklemünd/Mengenich: Auf der Karte

Das linksrheinische Stadtteil Bocklemünd/Mengenich grenzt im Osten an Pesch und Ossendorf und Vogelsang, im Süden an Widdersdorf, im Westen an Pulheim und im Norden an Esch/Auweiler.