Nach Rücktritt des Bundespräsidenten

So sieht der neue Wulff-Wagen aus

Köln (dapd-nrw). Nach dem Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff haben die Macher des Kölner Rosenmontagszuges reagiert. Das bereits im Vorfeld kritisierte Motiv "Christian Wulff als Unschuldslamm" wird es beim Kölner Rosenmontagszug nicht geben. Aus ihm werde der Politiker, dem Amt und Anzug des Bundespräsidenten zu groß waren, sagte Zugleiter Christoph Kuckelkorn am Freitag.

Kurz nachdem Kuckelkorn von dem Rücktritt des Bundespräsidenten erfahren hatte, entschied er, den Wulff-Wagen umzubauen. "Wir waren darauf vorbereitet und für alle Fälle einige Ideen im Kopf, aber dass jetzt alles so schnell ging, hat uns doch überrascht", sagte er.

Das neue Motiv zeigt den Deutschen Michel, wie er Wulff aus dem zu großen schwarzen Anzug hebt. Heraus fallen unter anderem Handys, Prozente, Zinsen, Urlaubsreisen und ein Bobbycar. Bundeskanzlerin Angela Merkel steht ungläubig und entsetzt vor dem "Kaufhaus Vorteilsnahme" mit seinen verlockenden Angeboten und rauft sich die Haare.

In einer kleinen Zeremonie wurde am Freitag der alte Wulff-Wagen abgebaut und mit den Bauarbeiten für das neue Motiv begonnen. Wagenbauer Jörg Liebetrau ist sich sicher, dass bis zum Start am Montag alles rechtzeitig umgebaut ist.

Weitere jecke Meldungen:

Onlinespiele

mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
solitaer-koelsch-600.jpg
Wir bringen Solitär zurück - als Browserspiel für zwischendurch, mit echt kölschen Motiven.  Solitär spielen
bubbles-600.jpg
Bringen Sie möglichst viele Luftblasen zum Platzen.  Bubbles spielen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen