Ausgehen

Kultur & Co.

PhilharmonieLunch
Kostenlosen Musikgenuss bietet das Projekt "PhilharmonieLunch": Alle Musikfreunde sind eingeladen, den Proben Kölner Orchester in der Philharmonie beizuwohnen und einen Einblick in die 30-minütige Probenarbeit der Musiker und ihrer Dirigenten zu erhalten. Die Konzerte des "PhilharmonieLunch" finden jeweils Donnerstags um 12:30 Uhr statt. Der Eintritt zu den Proben der Orchester - unter anderem das Gürzenich-Orchester und das WDR-Sinfonieorchester - ist frei. Geprobt wird meist, was an Werken in den kommenden Spieltagen für das jeweilige Orchester auf dem Spielplan steht.

Kontaktdaten:
Kölner Philharmonie, Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Telefon: 0221 / 204 080; Fax: 0221 / 204 082 22, feedback@koelnmusik.de

Website: www.koelner-philharmonie.de

Kinovergnügen
Wie in vielen anderen Städten auch gibt es in den Kölner Kinos an bestimmten Tagen preiswerte Eintrittskarten - an den sogenannten Kinotagen. Wir haben die besonders günstigen herausgesucht: Im Programmkino Metropolis ist der Eintritt am Donnerstag für 4 Euro möglich. Wer besonders sparsam ist, sollte einen Abstecher zum One-Dollar-House im Rex am Ring machen - hier kostet der Kinobesuch zwar nicht einen Dollar, aber nur 2,99 Euro. Zu bestimmten Zeiten ist der Eintritt in den anderen kinos ebenfalls günstiger.

Skulpturenpark
Der Skulpturenpark Köln wurde 1997 von dem Sammlerehepaar Michael und Eleonore Stoffel gegründet. Die Ausstellung nahe der Zoobrücke, zu der der Eintritt kostenlos ist, zeigt nicht nur aktuelle Außenskulpturen, sondern und vor allem sich darin widerspiegelnde Aspekte der heutigen Gesellschaft und Umwelt. Über 40 Werke internationaler Künstler lassen spannende neue Bezüge entstehen und konfrontieren den Betrachter mit Themen wie Mensch, Natur und Evolution. Der Eingang zum Park liegt an der Riehler Straße.

Kontaktdaten:
Stiftung Skulpturenpark Elsa-Brändström-Str. 9, 50668 Köln
Telefon: 0221 / 33668860, Fax: 0221 / 33668869; info@skulpturenparkkoeln.de

Website: www.skulpturenparkkoeln.de

Museum Ludwig
Das Museum Ludwig auf der Rückseite des Kölner Doms beherbergt auf einer Ausstellungsfläche von 8.000 Quadratmetern moderne Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Es zählt zu den bedeutenden Museen Europas für Kunst der Gegenwart. Am ersten Donnerstag im Monat ab 17 Uhr kostet der Eintritt zu den Sammlung und allen Sonderausstellungen nur die Hälfte. An diesen Abenden, an denen bis 22 Uhr geöffnet ist, gibt es ein Programm mit Musik, Film, Lesungen und Künstlergesprächen.

Kontaktdaten:
Museum Ludwig, Heinrich-Böll-Platz, 50677 Köln
Telefon: 0221 / 221 261 65,  Fax: 0221 / 221 241 14, info@museum-ludwig.de

Website: www.museum-ludwig.de

Schon gelesen?

Next page: Auf der Piste
Previous page: Essen und Trinken
Firmenvideos von Kölner Unternehmen