• Home
  • Di, 21. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Kölntag

Am Donnerstag freier Eintritt in den städtischen Museen

Am Kölntag, dem ersten Donnerstag im Monat, zahlen Kölner mit erstem Wohnsitz in der Domstadt keinen Eintritt beim Besuch der ständigen Ausstellungen der städtischen Museen. Kostenlose Führungen und verlängerte Öffnungszeiten runden den Kölntag ab.

An jedem ersten Donnerstag im Monat zieht es die Kölner in die städtischen Museen. Das Geld können sie zu Hause lassen, denn als Eintrittskarte reicht ihr Personalausweis, auf dem Köln als Wohnsitz verzeichnet ist oder auch ein "Köln-Pass".

Doch es gibt mehr als nur kostenlosen Eintritt: Die Öffnungszeiten sind bis 22 Uhr verlängert, besondere Führungen, Konzerte und Vorträge stehen auf dem Programm. Für einzelne Veranstaltung ist eventuell eine Gebühr zu entrichten.

Ein Spezialangebot macht das Museum Ludwig allen, die nicht in Köln wohnen. Sie zahlen hier am KölnTag zwischen 17 Uhr und 22 Uhr nur sieben Euro Eintritt für die ständige Sammlung, Sonderausstellungen und Programm.

Zu den Kölner Museen 

Highlights des Kölntags am 2. November

Besonders interessante Veranstaltungen bieten unter anderem diese Museen:

  • Museum für Angewandte Kunst Köln
    17.30 Uhr - Victoria, Albert und die Wiege des Designs (Führung)
    19.00 Uhr - Design-Preis (Führung)
  • Wallraf-Richartz-Museum/Fondation Corboud
    18.00 Uhr - Trauen Sie Ihren Augen (Gespräch)
  • Römisch-Germanisches Museum
    16.00 Uhr - Die Stadtmauer im römischen Köln (Führung)
    18.00 Uhr - Das Beste aus dem römischen Köln (Führung) 
  • Museum für Ostasiatische Kunst
    17.30 Uhr - Ein Schatzhaus für die Kunst Ostasiens - das Museum im Überblick (Führung)
  • Museum Schnütgen
    18.00 Uhr - Mittelalter für Einsteiger: Reliquien und Reliquiare (Führung)
    18.00 Uhr - Expedition Mittelalter (Führung)
  • Kölnisches Stadtmuseum
    Die Dauerausstellung des Kölnischen Stadtmuseums ist aufgrund von Sanierungsmaßnahmen derzeit geschlossen. Die Sonderausstellung „Konrad der Große" kann daher kostenlos besichtigt werden.
    18.30 Uhr - Konrad der Große. Abendführung mit der Kuratorin und dem studentischen Info-Team (Führung)
    19.30 Uhr - Gesprächsführung des studentischen Aufsichtsteams durch die Sonderausstellung mit anschließendem Kölsch
  • Museum Ludwig
    17 bis 22 Uhr - Abend-Specials aus allen Genres, die Kunst zu bieten hat. Diesmal: Werner Mantz. Architekturen und Menschen
    Für Kölner gilt freier Eintritt in die ständige Sammlung, für Nicht-Kölner Rabatt ab 17 Uhr für die ständige Sammlung und alle Sonderausstellungen: 7 Euro inklusive Programm von 17 bis 22 Uhr.
  • Rautenstrauch-Joest-Museum
    17.30 Uhr - Der Mensch in seinen Welten - Das Rautenstrauch-Joest-Museum im Überblick (Führung)
  • NS-Dokumentationszentrum
    18.30 Uhr - Köln im Nationalsozialismus (Führung)
  • Das Ubiermonument (An der Malzmühle 1, Ubiermonument im Stadtplan) hat von 14 bis 17 Uhr geöffnet

Tipp: Außer am Kölntag haben Kölner auch an ihrem Geburtstag freien Eintritt in die Sammlungen der städtischen Museen. (Foto: imago/Horst Galuschka)

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen