• Home
  • Do, 17. Aug. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Antike Mauern und ein mittelalterliches Loch

Die Tiefgarage unter dem Dom

Tiefgaragen sind normalerweise kein Ort, der zu Besichtigungen einlädt. Die unter dem Dom machte da keine Ausnahme, fänden sich dort nicht zwei Relikte aus alten Tagen, die es in sich haben.


Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Buch "111 Kölner Orte, die man gesehen haben muss" von Bernd Imgrund und Britta Schmitz (Fotos).
Dieses Buch jetzt bestellen
.

Am besten entert man dieses stickige, zwielichtige Reich durch die Parkhaustür über dem U-Bahn-Abgang auf der Domplatte, ge- genüber dem Excelsior Hotel.

Unten angekommen, fällt der Blick auf einen römischen Mauerrest. Die Beschaffenheit dieses Teils der Stadtmauer ist repräsentativ für ihren gesamten Verlauf: Über einem drei Meter hohen Fundament erhob sich eine 2,40 Meter breite Mauer mit bis zu 7,80 Metern Höhe. Historisch noch interessanter wird das Monument durch eine kleine Lücke im Mauerwerk, genannt das Annoloch. Erzbischof Anno, ein gebürtiger Schwabe, herrschte seit 1056 über Köln und war seiner Strenge und Cholerik wegen nicht sehr beliebt.

Als er 1074 ein Kaufmannsschiff konfiszieren ließ, um einen Gast nach Hause zu bringen, kam es zum Eklat. Der Eigner des Kahns widersetzte sich dem Befehl, und mit Hilfe des alarmierten Volkes vertrieb er die Büttel des Erzbischofs.

Ein Erzbischof fürchtet um sein Leben

In der Folge zog der aufgebrachte Haufen vor Annos Palast, der Mann fürchtete um sein Leben. Über verschiedene Schleichwege gelangte er schließlich in ein Haus direkt an der alten Römermauer. Diese wies dort jenes Loch auf, das noch heute unterirdisch zu bestaunen ist.

Ein paar Parktaschen weiter findet sich, verborgen in einem betonierten Wandvorsprung, ein gemauerter Rundbau. Dabei handelt es sich um einen Brunnen aus dem frühen Mittelalter, der einst im Vorhof des sogenannten Hildebold-Doms stand. Fast vier Jahrhunderte lang dominierte dieses romanische Bauwerk das Stadtbild, bevor es 1248 zugunsten des heutigen Kölner Wahrzeichens niedergerissen wurde.

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Buch "111 Kölner Orte, die man gesehen haben muss" von Bernd Imgrund und Britta Schmitz (Fotos). Dieses Buch jetzt bestellen. Hier geht es zum Writer's Blog von Bernd Imgrund.

Zur Übersichtsseite Kölner Dom 

Weitere Sehenswürdigkeiten

eistuete_145.jpg

111 Orte

Unsere Serie "111 Kölner Orte" stellt Locations vor, die man einfach gesehen haben muss.

 

  mehr

sehenswert-fuehrungen-145.jpg

Führungen

Wer Köln nicht auf eigene Faust entdecken möchte, findet ein reiches Angebot an Führungen zu den unterschiedlichsten Themen vor.

  mehr

museen_145.jpg

Museen + Ausstellungen

Ständig wechselnde Ausstellungen in den Kölner Museen bieten Kulturinteressierten ein vielfältiges Programm.

  mehr

vonoben145.jpg

Köln von oben

Erleben Sie Köln aus der

  Vogelperspektive.

kt-tagesfahrt-145.jpg

Schiffstour

Tolle Aussicht genießen die Gäste der Rheinschifffahrt.

  mehr

koebes-kranz_hl_5440_145.jpg

Brauhausführung

Prost Kölsch! Kölsches Lebensgefühl erlebt man auf einer

  Brauhausführung

sehenswert-4711-145-bbk.jpg

4711-Haus

Das neugotische Stammhaus der berühmten "Kölnisch-Wasser"- Produktion mit stündlichem
Glockenspiel.

  mehr

sehenswert-altstadt-145-bbk.jpg

Altstadt

Die engen Gassen und verwinkelten Plätze der Kölner Altstadt mit ihren vielen Brauhäusern und Kneipen sind vor allem bei Touristen äußerst beliebt.  mehr

sehenswert-guerzenich-145-r.jpg

Gürzenich

Der Gürzenich ist die "Gute Stube Kölns" - hier feierten Kaiser, Fürsten und Bürger und sogar der Reichstag tagte 1505 hier.    mehr

sehenswert-schloesser-145.jpg

Liebesschlösser

Eine der neuen Sehenswürdigkeiten Kölns sind die "Liebesschlösser", die an den Drahtgittern der Hohenzollernbrücke hängen.  mehr

hauptbahnhof_145.jpg

Kölner Hauptbahnhof

Das Drehkreuz des Westens: der Kölner Hauptbahnhof.

  mehr

sehenswert-melaten-145-bbk.jpg

Melatenfriedhof

Zwischen Kunstwerken und gepflegten Parkanlagen haben auf Kölns berühmtestem Friedhof zahlreiche prominente Kölner ihre letzte Ruhestätte gefunden.  mehr

Weitere Sehenswürdigkeiten

sehenswert-4711-145-bbk.jpg

4711-Haus

Das neugotische Stammhaus der berühmten "Kölnisch-Wasser"- Produktion mit stündlichem
Glockenspiel.

  mehr

sehenswert-altstadt-145-bbk.jpg

Altstadt

Die engen Gassen und verwinkelten Plätze der Kölner Altstadt mit ihren vielen Brauhäusern und Kneipen sind vor allem bei Touristen äußerst beliebt.  mehr

sehenswert-guerzenich-145-r.jpg

Gürzenich

Der Gürzenich ist die "Gute Stube Kölns" - hier feierten Kaiser, Fürsten und Bürger und sogar der Reichstag tagte 1505 hier.    mehr

sehenswert-schloesser-145.jpg

Liebesschlösser

Eine der neuen Sehenswürdigkeiten Kölns sind die "Liebesschlösser", die an den Drahtgittern der Hohenzollernbrücke hängen.  mehr

hauptbahnhof_145.jpg

Kölner Hauptbahnhof

Das Drehkreuz des Westens: der Kölner Hauptbahnhof.

  mehr

sehenswert-melaten-145-bbk.jpg

Melatenfriedhof

Zwischen Kunstwerken und gepflegten Parkanlagen haben auf Kölns berühmtestem Friedhof zahlreiche prominente Kölner ihre letzte Ruhestätte gefunden.  mehr

imago60879942h-moschee145.jpg

Moschee

2009 wurde der Grundstein für die Kölner Großmoschee in Köln-Ehrenfeld gelegt, 2014 steht sie kurz vor ihrer Fertigstellung.

  mehr

sehenswert-parks-145.jpg

Parks

Die Kölner Parks verschaffen eine Atempause in der Großstadthektik - und manche sind noch dazu gespickt mit Kunstwerken.  mehr

sehenswert-rathaus-hl-145.jpg

Rathaus

Das mittelalterliche Rathaus mit seiner Renaissancelaube und dem Turm aus dem 15. Jahrhundert beweist noch heute den Stolz der Kölner Bürger.    mehr

sehenswert-rheinau-145-ah.jpg

Rheinauhafen

Der Rheinauhafen mit seinen markanten "Kranhäusern" ist das Musterbeispiel moderner Architektur in Köln.

  mehr

rhein_145.png

Der Rhein bei Köln

Interessante Fakten und Anekdoten über den Rhein bei Köln.

  mehr

rheinufer-ch-145.jpg

Rheinufer

Vielfältiges Rheinufer: Architekturhighlights am Rheinauhafen, grüne Oase im Rheinpark und brausendes Leben vor der Altstadt.

  mehr