• Home
  • Do, 19. Okt. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Die Session im TV

Kölner Karneval im Fernsehen - die Übersicht

Wer vom jecken Treiben in Köln nicht genug bekommt, darf sich über karnevalistisches Programm im öffentlich-rechtlichen Fernsehen freuen! koeln.de gibt eine Übersicht der Session im TV.

Die Öffentlich-Rechtlichen übertragen den Frohsinn aus der rheinischen Karnevalshochburg direkt in die deutschen Wohnstuben. Da kann also jeder Jeck auch außerhalb Kölns dabei sein, wenn die Karnevalisten in der Session durchstarten. koeln.de gibt eine Übersicht des Karnevals im Fernsehen und zeigt, wann was gesendet wird.

Der WDR im Livestream


Alaaf you (22. Februar, 23.25 - 0.50 Uhr, WDR Fernsehen)

Mithilfe einer eigens programmierten App konnten die Kölner Karnevalsjecken ihre persönlichen Erfahrungen filmen und teilen. Erstmals sind sie nicht nur Statisten, sondern wurden selbst zu Filmemachern. Entstanden ist der erste „user generated" Film über den Kölner Karneval. So sehen wir authentische Aufnahmen des Rosenmontagszugs oder Szenen von Weiberfastnacht auf dem Heumarkt, aber erhalten darüber hinaus auch intime Einblicke in die Wohnungen der kölschen Jecken: Schminken, Frisieren, Verkleiden. Denn der traditionelle Karneval, so Filmemacher Eric Benz, fühlt sich vor Ort ganz anders an. Eine WDR-Koproduktion mit DM Democracy Media GmbH im Verleih von Camino und gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW. Mehr zu Alaaf you

 

Alaaf, Helau und Tschingbumm. Die größten Stars - Die schönsten Lieder - Früher und Heute (23. Februar, 8 - 10:45 Uhr, im WDR Fernsehen)

Die „Bläck Fööss" in Schlaghosen, Jupp Schmitz am Klavier, Kurt Lauterbach in Hochform, „De Höhner" als Riesenhühner, das Eilemann-Trio als jugendliche Stimmungsmacher... „Alaaf, Helau, Tschingbumm!" zeigt, wie die Stars des Karnevals einmal anfingen und was aus ihnen wurde. Dazu kommen das Frechste aus der Stunksitzung - und die buntesten Blüten aus der Rosa Sitzung. Dieser musikalische Spaziergang führt durch 40 Jahre närrische Geschichte und zeigt, dass sich im Karneval zwar einiges verändert hat, aber das Wichtigste gleich geblieben ist: Der Spaß an der Freud!

 

Weiber live 2017 (10.45 - 12:45 Uhr, im WDR Fernsehen)

Mit dem „Wieverfastelovend" beginnt der eigentliche Karneval in Nordrhein-Westfalen. Schon seit Jahren zeigt der WDR mit „Weiber live", was dann los ist im Straßenkarneval. In Köln berichtet Susanne Wieseler („Aktuelle Stunde") vom jecken Treiben, in Düsseldorf ist Anne Willmes („Lokalzeit") vor Ort, und Thomas Heyer („Aktuelle Stunde") ist in Bonn unterwegs. Dazu kommt Billerbeck, wo die westfälischen Narren einen tollen Umzug auf die Beine stellen. Dort ist für den WDR Henry Bischoff („Aktuelle Stunde") im Einsatz.

 

Kölsche Tön vom Heumarkt (23. Februar, 12.45 - 15 Uhr, WDR Fernsehen)

Zusammenschnitt des Musikprogramms der Sessionseröffnung vom 11.11.2016 auf dem Kölner Heumarkt. Zur Einstimmung auf die jecken Tage werden die Highlights des Karnevalsauftakts vom Kölner Heumarkts nochmals gezeigt. Mit dabei sind der Präsident der Ostermann-Gesellschaft, Ralf Schlegelmilch, das neue Dreigestirn, Oberbürgermeisterin Henriette Reker und alles, was in der kölschen Karnevalsszene Rang und Namen hat.

 

Weiberfastnacht in den WDR Arkaden (23. Februar, 15 - 18 Uhr) 

Es ist die angesagte Weiberfastnachtsparty in ganz Köln - die WDR-Feierlichkeiten von der Bühne der WDR-Arkaden. Mit gutem Grund: Denn wenn die Weiber los sind, geben sich - trotz Terminstress - alle Stars der Kölner Karnevalsszene in den WDR-Arkaden die Klinke in die Hand. Hausherr und Intendant Tom Buhrow begrüßt persönlich das Kölner Dreigestirn. Mit dabei natürlich alles, was in der Kölner Karnevalszene Rang und Namen hat, wie die Höhner, Brings, Räuber, Kasalla u.v.m.

 

Stunksitzung 2017 (23. Februar 2017, 22.10 - 23.40 Uhr / 25. Februar, 1 - 4 Uhr, WDR Fernsehen)

Das Ensemble der Kölner Stunksitzung, das Urgestein der Alternativen Kultkarnevalisten, nimmt sich auch dieses Jahr mit viel Witz und Biss alle wichtigen Ereignisse der vergangenen Monate vor und präsentiert gesellschaftlich relevante Vorkommnisse einmal anders. Wie wäre es, wenn Angela Merkel all das bei einer Ansprache laut aussprechen würde, was sie sich sonst nur insgeheim denkt? Was machen, wenn man nur noch in sogenannten Emojis, also emotionalen Handy-Symbolen, sprechen kann? Und was wäre, wenn nach dem Brexit nun auch Köln aus Deutschland austreten würde - also der Köxit eintritt? Mehr zur Stunksitzung

 

Stunksitzung Alaaf! - Highlights der letzten 10 Jahre (23. Februar, 23.40 - 00.40 Uhr, WDR Fernsehen)

„Stunksitzung Alaaf! - Highlights der letzten 10 Jahre" bringt einige der lustigsten Klassiker und Höhepunkte der Kölner Stunksitzung in einer Sendung zusammen. Bei diesen neu zusammengestellten 60 Minuten Kultsitzung geht es Schlag auf Schlag: Man darf sich auf respektlose Parodien von Stars des Showgeschäfts und des öffentlichen Lebens freuen, außerdem auf Publikumslieblinge wie das Tambourcorps aus Heisterbacherrott, die singenden Bürsten aus der Autowaschanlage und andere legendäre kölsche Coverversionen und Ensemblenummern seit 2007.

 

Divertissementchen - Circus Colonia (25. Februar, 11 - 12.30 Uhr, WDR Fernsehen)

Als Direktor Gregor Colonia an einem freundlichen Junimorgen - kurz vor der Gala zum 175. Jubiläum seines Circus' - die Zeitung aufschlägt, fällt ihm vor Schreck fast das weichgekochte Ei auf die weiße Direktorweste: Sein Circus auf Seite 1: Bodenloses Loch in Manege, Geburtstagsgala abgesagt!

„Circus Colonia" verwandelt aktuelle Geschehnisse kölscher Kulturpolitik in ein temporeiches Circus-Musical voll rheinischem Humor, politischem Biss und höherem Blödsinn. Ein großes Unterhaltungsspektakel mit traumhaften Balletten, imposanten Chören und gewohnt vielseitiger Musik, bei dem traditionell alle Rollen von Männern verkörpert und alle Dialoge und Lieder in kölscher Mundart vorgetragen werden. Mehr zum Divertissementchen 

 

Jet zo laache - Das Allerbeste aus der Bütt XL (25. Februar, 13.30 - 15 Uhr, WDR Fernsehen)

90 Minuten für die besten Büttenredner aus dem Rheinland und Westfalen. Dabei sind das „Colonia Duett" mit Hans Süper, Guido Cantz als „Ein Mann für alle Fälle", „De Doof Nuss", Marc Metzger als „Blötschkopp", „et Botterblömche", Bernd Stelter, Peter Dräger, Josef, Jupp und Jüppchen, „das Koffer Duo", „Ne bergische Jong", und viele mehr. „Jet zo laache - Das Allerbeste aus der Bütt XL" erinnert in einer extra langen Ausgabe an die besten Büttenredner und die schönsten und lustigsten Auftritte der Stars des Karnevals.

 

Du Ei! Das Beste vom Colonia Duett (25. Februar 2017, 16.30 - 16.45 Uhr, im WDR Fernsehen)

Was meint ein Mensch, wenn er einen anderen Menschen als „Ei" bezeichnet? Will er ihm Übles? Beschimpft er ihn? Oder macht er sich nur auf ganz und gar liebevolle Weise über ihn lustig? Letzteres, möchte man annehmen - zumindest war es beim Colonia-Duett immer so. Wenn Hans Süpers Augen anfingen zu funkeln, er listig zu seinem Partner Hans Zimmermann aufblickte und mit Wonne „Zimmermän" deklamierte, dann herrschte unter den Jecken regelmäßig Hochstimmung: nicht nur in den Sälen, sondern zwischen Flensburg und Oberammergau wussten auch so ziemlich alle Fernsehzuschauer, was nun folgen würde: Du Ei!

 

Kölner Schull- un Veedelszöch 2017 (26. Februar, 12.20 - 16.35 Uhr, WDR Fernsehen)

Der WDR überträgt den wahren Kölner Straßenkarneval - den Umzug der Schulen, Vereine und Freundesgruppen am Karnevalssonntag - in voller Länge. Und lang ist wirklich lang, denn die Original-Route des Kölner Rosenmontagszuges wird dann schon einmal komplett mit Strüssjer „bepflanzt". Eine Viertelmillion Menschen sind am Straßenrand dabei. Mehr zu den Schull- und Veedelszöch

 

Rosenmontagszug aus Köln (27. Februar, 9 - 15.30 Uhr, WDR Fernsehen)

Wenn 11.000 Teilnehmer in 73 Gruppen, in 78 Kapellen und auf mehr als 500 Pferden durchs „Hätz vun dr Welt" ziehen, wenn mehr als eine Million Menschen am Straßenrand mitschunkeln und sich über 300 Tonnen Süßigkeiten freuen - dann ist Rosenmontag in Köln. Der WDR ist wie immer von der ersten bis zur letzten Kamelle live dabei. Im WDR Fernsehen wird am Rosenmontag bereits ab 9.00 Uhr morgens berichtet. Yvonne Willicks und Guido Cantz informieren mit allem Wissenswerten rund um den Zug. Mehr zum Rosenmontagszug

 

Highlights: Rosenmontagszug aus Köln (27. Februar, 15.30 - 17 Uhr, ARD)

Wenn 11.000 Teilnehmer in 73 Gruppen, in 78 Kapellen und auf mehr als 500 Pferden durchs „Hätz vun dr Welt" ziehen, wenn mehr als eine Million Menschen am Straßenrand mitschunkeln und sich über 300 Tonnen Süßigkeiten freuen - dann ist Rosenmontag in Köln. Der WDR ist wie immer von der ersten bis zur letzten Kamelle live dabei. Das Erste zeigt die Highlights des Kölner Rosenmontagszugs zeitversetzt ab 15.30 Uhr.

 

Partytime in den WDR Arkaden (Teil 1 und 2) (27. Februar, 16.30 - 18 Uhr und 18.15 - 18.45 Uhr, WDR)  

Ein „Best Of" der angesagtesten Karnevalsparty in ganz Köln - der WDR-Arkadenparty. Mit dabei alle Stars der Kölner Karnevalsszene: unter anderen die Höhner, die Paveier, Brings, die Räuber, Kasalla, Cat Ballou und viele andere mehr. „Partytime in den WDR-Arkaden" ist ein neuer Zusammenschnitt der Weiberfastnachtssendung aus den WDR-Arkaden vom 23. Februar 2017.

 

ARD-Fernsehsitzung am Rosenmontag (27.02.2017, 20.15- 23.30 Uhr, ARD)

Das Motto der traditionellen ARD-Fernsehsitzung am Rosenmontag lautet in diesem Jahr: "Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck!" - Dass auch die Zuschauerinnen und Zuschauer bei dem zu erwartenden schillernden Bühnenprogramm wieder von den Socken sind, dafür sorgen in diesem Jahr die Künstler auf der Bühne: Bernd Stelter, Guido Cantz, Marc Metzger, Bläck Fööss, Kasalla, Klüngelköpp, Brings, Cat Ballou, Räuber, Querbeat, das Kölner Dreigestirn und viele andere.  

(Foto: imago/Geisser)

 

Weitere jecke Meldungen:

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
teaser_big_exchange.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen