Fitness am Gerät

So finden Sie das optimale Fitness-Studio

Wenn der Bauch zu dick und der Po zu laff ist oder die Waage statt des Gewichts nur noch Kleinteile ausspuckt, ist selbst für echte Fitness-Verweigerer ein Besuch im Studio angesagt. Allerdings tun sich gerade Anfänger oft schwer, das passende Studio zu finden. Dieser koeln.de-Ratgeber hilft Ihnen dabei, garantiert den richtigen Ort zum Training zu finden.

Bei der Suche nach dem optimalen Fitness-Studio sollten weniger die Größe oder der Preis relevant sein. Stattdessen sollte man sich auf den ersten Eindruck und sein Bauchgefühl verlassen: Ist das Studio optisch sympathisch, sind die Mitarbeiter nett und Geräte und sanitäre Anlagen gepflegt, lohnt es sich, einen Rundgang zu machen, um einen genaueren Blick auf das Studio zu werfen.

Hygiene und Trainer prüfen

Prüfen Sie zuallererst die Geräte: Sind diese wirklich sauber, ohne Schweißflecken oder ähnliche Beeinträchtigungen? Wirken sie solide und vor allen Dingen technisch intakt oder sind sie vielleicht beschädigt? Gibt es Möglichkeiten, Geräte schnell zu säubern, etwa Sprays und Tücher? Denn nichts ist unangenehmer, als beim Training in der Schweißpfütze des Vorgängers zu liegen.

Prüfen Sie auch das Trainingspersonal: Ist sofort erkennbar, welcher Trainer hier betreut? Wie viele Trainer sind für wie viele Geräte eingesetzt? Haben die Trainer die passende Ausbildung? Denn nur so ist sichergestellt, dass die Betreuung stimmt und ein sinnvoller Trainingsplan auf die Beine gestellt wird. Gute Trainer nehmen sich Zeit, halten mit Anfänger mit Hilfe eines Fitness-Tests davon ab, sich zu verausgaben und geben im Idealfall auch Ernährungsratschläge. Es sollte auch darauf geachtet werden, dass immer jemand zugegen ist, der schlimmstenfalls erste Hilfe leisten kann.

Betreuung und Kursangebote unter die Lupe nehmen

In einem optimalen Fitness-Studio ist die Betreuung ohnehin das A und O: Nur wenn das Kursangebot stimmt und auf das individuelle Fitness-Niveau abgestimmt ist, können Trainingserfolge verbucht werden. Die Teilnehmer der einzelnen Kurse sollten zudem einen ähnlichen Fitness-Status aufweisen. Sinnvoll ist es, Probetrainings-Angebote in Anspruch zu nehmen.

Zuguterletzt sollten Sie auch noch einen Blick in die Umkleiden werfen: Gibt es abschließbare Spinde und Schließfächer? Machen die Kabinen, Duschen und Toiletten einen sauberen Eindruck? Wie schaut es mit Gerüchen und Geräuschen aus? Viele günstige Fitness-Studios "müffeln", obendrein legen die Betreiber laute Musik auf, die oft als störend empfunden wird.

Vertragsfallen umschiffen

Für Frauen besonders wichtig: Gibt es Möglichkeiten, von den Männern getrennt zu trainieren? Gerade in gemischten Fitness-Studios empfinden Frauen es immer wieder als lästig, dass Männer gegebenenfalls aufdringlich werden.

Passt im Studio der Wahl alles, können Sie eigentlich schon den Vertrag abschließen. Doch auch hier gibt es Stolperfallen: Ähnlich wie Mobilfunkanbieter "knebeln" Fitness-Studios ihre Kunden gerne. Lassen Sie sich deshalb immer auf die kürzestmögliche Vertragslaufzeit ein. Selbst wenn einzelne Stunden dadurch teurer werden, kann es sich beim Wunsch, das Studio zu wechseln, schnell rentieren. Es gibt zudem auch günstige Studios ohne feste Vertragsbindung oder solche, die nach Nutzung bezahlt werden möchten. Lesen Sie zudem das Kleingedruckte sorgfältig, hier verstecken sich oft Haftungs- und Kündigungsausschlüsse. (cr)

Schon gelesen?

Previous page: Fit, gesund und schön
article
215808
Fitness am Gerät
So finden Sie das optimale Fitness-Studio
Wenn der Bauch zu dick und der Po zu laff ist, ist selbst für echteFitness-Verweigerer ein Besuch im Studio angesagt. Allerdings tun sichgerade Anfänger oft schwer, das passende Studio zu finden. Wir helfen Ihnen dabei, den richtigen Ort zumTraining zu finden.
http://www.koeln.de/service/themen/wellness_und_beauty/so_finden_sie_das_optimale_fitnessstudio_215808.html
http://www.koeln.de/files/koeln/fitnessstudio.jpg
Firmenvideos von Kölner Unternehmen