• Home
  • Fr, 24. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Cut-Out-Style oder Cropped-Design

Hochzeitskleider - das sind die Trends

Die aktuellen Trends bei der Wahl des Brautkleids in diesem Jahr sind vielfältig wie selten zuvor. Natürlich dominiert auch heute wieder die Farbe Weiß oder auch zartes Creme. Einer der neuesten Trends ist es, ein wenig Haut bei der Hochzeit zu zeigen.

Zum Hochzeits-Special auf koeln.de

Natürlich gab es auch schon früher Hochzeitskleider mit tiefen Rückenausschnitten und solchen, die ein wenig Dekolletè zeigten. Doch in diesem Jahr gibt es zu tief geschnittenen Kleidern auch die mit den sogenannten Cut-Outs. Diese traumhaften Kleider sind meist gerade geschnitten und knöchellang. Sie weisen wenig Verzierung auf, da diese vom Wesentlichen ablenken würde: Im Bauch- oder Hüftbereich wurden kleine Bereiche ausgespart und lassen einen freien Blick auf die Haut der Braut zu.

Ebenso gewagt sind die Brautkleider im Cropped-Design. Dieser Trend lässt sich leicht erklären: Zwischen dem Oberteil und dem wahlweise langen oder kurzen Rock wird ein schmaler Streifen Haut unbedeckt gelassen. Um nicht gegen die Etikette zu verstoßen, sollte darauf geachtet werden, dass der Bauchnabel in jedem Fall bedeckt ist. Sowohl der Cut-Out-Style als auch das Cropped-Design setzen jedoch eine gertenschlanke Braut voraus.

Hochgeschlossen auf den Weg zum Altar

Das komplette Gegenteil zu den vorher genannten Brautkleidern ist der nächste Trend des Jahres. Statt tief blicken zu lassen, geht die Braut hochgeschlossen und klassisch den Weg zum Altar. Diese Kleider sind meist reichlich mit Stickereien und Spitze verziert, die Röcke sind dabei weit schwingend und aus zartem Tüll. Das typische Prinzessinnen-Kleid ist vom schönsten Tag im Leben einer Frau einfach nicht wegzudenken. Natürlich dominiert hier die Farbe Weiß, lediglich einige Applikationen in zarten Tönen setzen dabei Akzente.

Eine völlige neue Idee der Brautmode symbolisiert die Hippie-Mode. Sie wurde für das Jahr 2015 exklusiv neu aufgelegt. Dabei geht es hier nicht um grelle Farben und Muster, sondern um gerade Schnitte, sommerlich leichte Kleider mit wenig Schnörkeln und der Schleier im Haar wird durch einen bunten Kranz aus Blumen ersetzt. Die klassische Vintage-Kleidung entspringt dem Stil der zwanziger Jahre. Obwohl gerade und schlicht geschnitten sind die Applikationen ein wahrer und aufwendiger Blickfang auf jeder Hochzeit 2015.

Und das trägt der Mann...

Die Mode für den Bräutigam darf gerne auffällig sein. Der Trend geht hin zum eleganten Dreiteiler, vorzugsweise in der Farbe Blau. Dabei ist jede Nuance der Farbe erlaubt. Modische Accessoires wie breite Binder, farbige Manschettenknöpfe oder knallige Schnürsenkel komplettieren den Auftritt des perfekten Gentleman vor dem Traualtar. Und für den selbstbewussten Mann darf es auch gerne ein Hut sein. Wie bei der Braut gilt unter dem Strich jedoch eine ganz klare Richtlinie: Getragen wird, was gefällt und Träume wahr werden lässt. (Foto: gettyimages)

 

 


Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen