Vergleichen lohnt sich

Versicherungswechsel bis 30. November möglich

Noch bis zum 30. November haben Fahrzeughalter die Möglichkeit, ihre Kfz-Versicherung zu kündigen und zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Bis zu 500 Euro können so jährlich gespart werden.

Unterschiede zwischen den einzelnen Versicherungen ergeben sich bezüglich der Versicherungssumme, aber auch bezogen auf die angebotenen Leistungen, weshalb diese im Vorfeld besonders geprüft werden sollten.

Die objektiven Faktoren umfassen neutrale und somit sachbezogene Komponenten wie die Typklasse, den Verwendungszweck (privat oder gewerblich), die Sorte des Wagens, sowie dessen Alter und Leistung. Die subjektiven Begebenheiten des Pkws umfassen zum Beispiel die Eigenschaften des Fahrers. Hierzu zählen Alter, Wohnort, Beruf, Geschlecht, Erfahrung, nächtliches Parken in der Garage oder auf der Straße und sowie jährliche Fahrleistung.

Eine Kfz-Versicherung umfasst im Wesentlichen drei Aspekte: Zunächst verdeutlichen die Bestimmungen des Tarifs z.B. die Schadenfreiheitsklassen, sowie die möglichen Vergünstigungen und wie diese zu erreichen sind. Der zweite Abschnitt befasst sich mit dem Beitrag und gibt dem Versicherten Aufschluss über die einzelnen Preise. Um ein besseres Verständnis zu erlangen sollte man sich vor Abschluss des Vertrages mit den regulären Preisen des Tarifes auseinander setzen. Der letzte Teil der KFZ-Versicherung beschäftigt sich mit dem so genannten Typklassenverzeichnis, womit die Prämie für das versicherte Fahrzeug errechnet wird. Da alle Faktoren aufeinander aufbauen und die Kosten der Kfz-Versicherung bestimmen, ist im Vorfeld ein sorgsamer Vergleich für den Versicherungswechsel empfehlenswert. 

Eine Auswahl von Versicherungen finden Sie in unserem Branchenführer.

 

Schon gelesen?

Firmenvideos von Kölner Unternehmen