Von Beleuchtung bis Winterreifen

Checkliste: Darauf müssen Sie im Winter achten

Um mit dem Auto gefahrlos und sicher durch den Winter zu kommen, sollten bereits frühzeitig Vorkehrungen getroffen werden. Mit den koeln.de-Tipps machen Sie Ihr Auto fit für die kalte Jahreszeit.

Winterreifen

Von Oktober an sind Winterreifen sinnvoll, bei Schnee und Eisglätte sind geeignete Reifen sogar Pflicht. So ist man frühzeitig für den Wintereinbruch gewappnet. Vor dem Aufziehen eingelagerter Winterreifen sollte das Profil überprüft werden: Mindestens 4 Millimeter Profiltiefe verleihen auf Eis und Schnee den nötigen Grip.

Kühlerfrostschutz

Ist das Kühlerwasser vor dem Einfrieren geschützt? Die Kühlflüssigkeit sollte bis mindestens minus 25 Grad frostsicher sein. Kontrolliert wird dies mit einem speziellen Prüfgerät, das es in Baumärkten oder bei Autozubehörhändlern zu kaufen gibt. Auch Werkstätten kontrollieren den Kühlerfrostschutz. Eingefrorenes Kühlwasser kann zu Motorschäden durch Überhitzung führen.

Batterie

Schwache Batterien führen im Winter die Pannen-Hitliste des ADAC an. Wenn der Anlasser bereits bei kühlen Herbsttemperaturen schwächelt, ist bei Minusgraden meist schnell alles zu spät. Batterie in der Werkstatt prüfen lassen oder direkt durch eine neue und intakte ersetzen.

Scheibenwischer und Waschanlage

Gute Sicht ist besonders im Herbst und Winter wichtig. Wenn die Scheibenwischer Schlieren hinterlassen, sollten diese gegen neue ausgetauscht werden. Ebenso wie die Kühlerflüssigkeit muss die Waschanlage frostsicher sein. Nachem Winter-Scheibenreiniger eingefüllt wurde, die Waschanlage so lange betätigen, bis sich die Mischung überall verteilt hat.

Türdichtungen und -schlösser

Festgefrorene Gummidichtungen können reißen. Damit die Gummidichtungen der Türen und Heckklappe nicht am Blech festfrieren, diese mit Glycerin, Silikon oder Talkum einreiben. Das Einfrieren der Türschlösser kann verhindert werden, indem man Grafitspray verwendet. Tipp: Ein Türschlossenteiser nützt im Handschuhfach wenig - lieber in die Mantel- oder Handtasche!

Beleuchtung

Da im Winterhalbjahr das Licht nahezu täglich benötigt wird, müssen die Scheinwerfer einwandfrei funktionieren. Ersetzen Sie defekte Birnen und lassen Sie die Einstellung der Lichtanlage im Fachbetrieb checken. Zwischendurch sollten Sie öfter einmal die Schwinwerfer reinigen, denn durch die Verschmutzung durch den Straßendreck lässt die Leuchtkraft erheblich nach.

Lack und Karrosserie

Nässe, Kälte und Streusalz sind eine echte Belastungsprobe für das Auto. Um Lack- und Rostschäden vorzubeugen, sollte das Auto gewaschen, poliert und anschließend mit Hartwachs versiegelt werden. Steinschlagschäden sollten ebenfalls ausgebessert werden - so werden Rostflecken vermieden. Den Unterboden nicht vergessen und auf Risse im Unterbodenschutz prüfen.

Dies sollte man im Winter im Auto haben:

- Schneeketten
- Schneebesen
- Eiskratzer
- Türschlossenteiser (besser in der Manteltasche)
- warme Decke (wenn der Wagen liegen bleibt und man auf den Pannendienst wartet)

article
228912
Von Beleuchtung bis Winterreifen
Checkliste: Darauf müssen Sie im Winter achten
Um mit dem Auto gefahrlos und sicher durch den Winter zu kommen,sollten bereits frühzeitig Vorkehrungen getroffen werden. Mit denkoeln.de-Tipps machen Sie Ihr Auto fit für die kalte Jahreszeit.
http://www.koeln.de/service/themen/auto_im_winter/checkliste_darauf_muessen_sie_im_winter_achten_228912.html
http://www.koeln.de/files/koeln/auto-winter02_ddp_225x150.jpg
Firmenvideos von Kölner Unternehmen